Store des Tages Herbst 2020

Fincks Auftakt für die eigene Eröffnungsrunde

Finck
Knapp 400m² ist die erste Etage im Modehaus Finck in Göppingen groß.
Knapp 400m² ist die erste Etage im Modehaus Finck in Göppingen groß.

Vor wenigen Tagen hat das Modehaus Finck in Göppingen das erste Obergeschoss nach einem umfangreichen Umbau wieder eröffnet. Dabei ist die Umgestaltung der knapp 400m² großen Fläche für das Modehaus nur der Auftakt für einen ganz eigenen Eröffungsherbst.

Denn neben dem Traditionshaus wird momentan noch fleißig gebaut, im November soll dort dann ein zweistöckiger Anbau eröffnen. Auf einen Schlag wird das Göppinger Modehaus damit seine Verkaufsfläche um 450m² auf dann insgesamt 1200m² erweitern. "Die zwei Häuser werden mit einem vier Meter breiten Durchgang auf beiden Stockwerken verbunden", sagt Patrick Rettenmayr, einer der Geschäftsführer des Modehauses.

"Das Erdgeschoss in unserem bestehenden Haus haben wir erst kürzlich umgebaut, jetzt musste das erste Obergeschoss angepasst werden". Der Durchgang zum Neubau wurde im Zuge dessen auch gleich angelegt, noch ist er aber durch eine Wand versperrt. Die Planung und ladenbauliche Ausführung von Neubau und Umbau hat  Kraiss Ladenbau aus Bad Urach übernommen.

Stores des Tages Herbst 2020 : Modehaus Finck in Göppingen

Bei der Gestaltung dominieren die Farben Schwarz und Weiß in Kombination mit Holzelementen wie etwa dem Geländer der Treppe, die vom Erdgeschoss in den ersten Stock führt. Eine klare Linienführung bei der Rückwandgestaltung und bei Raumteilern, die auch gleichzeitig als Warenträger für Accessoires dienen, bringen Ruhe auf die Fläche. Ähnlich wird die neue Fläche gestaltet werden. Die Erweiterung nutzt Finck auch für eine Sortimentsausweitung. "Wir wollen wieder stärker eine jüngere Zielgruppe ansprechen und werden dort Marken wie Tommy Jeans, Calvin Klein Jeans, Vila, Only, Levi's, Mavi, aber auch Comma und S.Oliver Black Label präsentieren", sagt Rettenmayr.

stats