Der Schuhfilialist Deichmann hat gemeinsam mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland e.V. (CJD) in Essen ein Projekt zur beruflichen Integration von Flüchtlingen vorgestellt. Der Schuhhändler finanziert das auf 18 Monate angelegte Programm mit 200.000 Euro.
Seit 2015 hat Deichmann eigenen Angaben zufolge Flüchtlingsprojekte in Deutschland und im Ausland mit über einer Millionen Euro unterstü

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail