Cyber Crime: Mindestens 1000 deutsche Online-Shops sind von der Betrugsart Skimming betroffen. Das teilt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mit. Beim Skimming nutzen Kriminelle Sicherheitslücken in veralteten Versionen von Shop-Software, um schädliche Programm-Codes einzuschleusen.
Diese spähen anschließend beim Bestellvorgang die Zahlungsinformationen der Kunden aus und übermitteln sie an die Täter. Laut BSI

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail