Bei Versace steht offenbar ein Stühlerücken im Aufsichtsrat an. Anscheinend ziehen die Aktionäre, also die Familie Versace und die Beteiligungsgesellschaft Blackstone, die Kontrolle in dem Führungsgremium komplett an sich. Die unabhängigen Aufsichtsräte sollen ausscheiden.
Aktuell sitzen im Aufsichtsrat Santo Versace, Donatella Versace und Allegra Versace Beck, die Tochter Donatellas, CEO Jonathan Akeroyd und Andrea Vale

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt im Shop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN