Die Wettbewerbszentrale in Hamburg bereitet eine Klage gegen Levi’s vor. Der Grund: Einer Sendung des Westdeutschen Rundfunks zufolge verkauft der Jeans-Hersteller im Outlet-Center Ochtrup eine Hose, die offenbar extra für das Restpostengeschäft und in schlechterer Qualität produziert wurde. Und das mit einem Preisetikett, das vorgibt, ein Schnäppchen zu machen.
"Das ist irreführend. Damit haben wir einen Fall der Verbrauchertäuschung. Das ist unlauterer Wettbewerb", sagt Peter Brammen, Geschä

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail