Pinke Flamingos, magische Pilze, Eiswagen und ein großes Kinderkarussell: Philipp Plein hat auf der Mailänder DOB-Schau unter dem Motto „Alice in Ghettoland“ wieder ein Spektakel geboten. Doch die Show am Mittwochabend, die sich von „Alice im Wunderland“ inspirieren ließ, war gleichzeitig das Abschiedsfest.
Der deutsche Designer wird ab der nächsten Saison in New York City seine Kollektionen vorführen. Einhergehen wird der Ortswechsel auch mit e

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail