Saint Laurent steht wegen seiner aktuellen Kampagne in der Kritik. Die Models würden zu Objekten degradiert und seien zu dünn, so die Vorwürfe. Zuerst kam der Shitstorm in den Sozialen Medien, nun tritt der französische Werberat ARPP auf den Plan.
Die Werbung zeigt ein leicht bekleidetes Model in lasziver Pose, das eine Netzstrumpfhose, an Rollerblades befestigte High Heels und einen Leo-Mantel

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail