Anfang des Monats wurde bekannt, dass der Investor Mayhoola for Investments aus Kartar seine Mehrheit an dem britischen Luxus-Accessoires-Label Anya Hindmarch abgeben will. Jetzt wurde Medienberichten zufolge ein Käufer gefunden: Familie Marandi, die unter anderem Anteile an der Hotelkette Soho House und der Luxusmarke Emilia Wickstead hat.
Ausschlaggebend für Mayhoolas Entscheidung, die Anteile zu verkaufen, dürften die schwachen Zahlen von Anya Hindmarch im Geschäftsjahr

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN