Stadion satt Büroturm. Adidas hat in Herzogenaurach ein über 50.000m² Fläche umfassendes Firmengebäude fertiggestellt, das an ein Fußballstadion erinnern und über 2000 Mitarbeitern Platz für flexibles Arbeiten bieten soll.

Die Erweiterung der sogenannten „World of Sports” am Hauptsitz der Sportmarke in Herzogenaurach ist abgeschlossen. Das neue Gebäude im Mittelpunkt beinhaltet ein „neuartiges, flexibles Arbeitskonzept, das die Vorteile offener, kommunikativer Bereiche mit Rückzugsmöglichkeiten für konzentrierte Tätigkeiten und Besprechungen verbindet”, kommentiert das Unternehmen den Ansatz.

Interview mit Adidas-Personalmanagerin Aki Ben-Ezra

Jedes Jahr mehr als eine Million Bewerbungen”

Aki Ben-Ezra ist Top-Personalerin bei Adidas


Sinn und Zweck der Übung ist klar. Adidas gilt zwar als einer der beliebtesten Arbeitgeber in der Modebranche, sieht sich im Wettbewerb um Mitarbeiter im Konkurrenzkampf aber nicht nur mit Fashion- und Sport-Brands, sondern auch mit Tech-Playern etwa aus der Automobil oder IT-Branche. „Wir wollen die besten Talente zu uns nach Herzogenaurach holen und ihnen optimale Rahmenbedingungen bieten”, sagt Karen Parik, Personalvorstand bei Adidas.

Ab sofort werden die neuen Arbeitsplätze bezogen, sodass am Ende alle 5600 Mitarbeiter am Standort in der sogenannten „World of Sports” arbeiten. Offiziell eröffnet wird das Gebäude am 9. August 2019, anlässlich des 70. Geburtstags der Marke, die am 18. August 1949 in Herzogenaurach gegründet wurde.
Mehr News zu Adidas
Kooperation & Relaunch von Ivy Park

Beyoncé wird Kreativpartner von Adidas

BOLD_Zalando_Ivy Park_Beyonce.jpg
Rekordbilanz mit Fragezeichen

Adidas Superstar?

Adidas läuft. Aber nicht mehr ganz so dynamisch.
Jahresbilanz

Adidas: Wachstum verlangsamt sich

Adidas wächst weiter, aber das Tempo verlangsamt sich.