Die italienische Accessoire-Marke Furla hat den Umsatz in drei Jahren auf 500 Mio. Euro verdoppelt. Doch die Dynamik lässt nach. Insbesondere in Europa. Die Hoffnungen ruhen auf Deutschland.
Das Wachstumstempo bei Furla hat deutlich nachgelassen. Nach einem wechselkursbereinigten Plus von 30%, 24,5% und 20% in den Jahren 2015 bis 2017 stei

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail