Der Luxusgüterkonzern Kering bringt seine Schweizer Uhrenmarken Ulysse Nardin und Girard-Perregaux näher zusammen. Künftig werden sie von einem Chef geführt.
Der französische Luxusgüterkonzern Kering vereinheitlicht die Führung seiner Schweizer Uhrentöchter. Der bisherige CEO von Ulysse

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN