Gerry Weber schließt im Rahmen seine Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung 120 Stores und Verkaufsflächen. Dadurch fallen über 300 Stellen weg. Weitere Jobs werden in der Verwaltung gestrichen. Das Management gibt sich optimistisch.
Gerry Weber hat sich mit den Arbeitnehmervertretern auf Eckpunkte zur Sanierung der Unternehmensgruppe geeinigt. Wie der insolvente Modekonzern mittei

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN