Nach LVMH berichtet nun auch Hermès von einem dynamischen Asiengeschäft. Das Plus ist zweistellig. Der Luxusanbieter kratzt an der Schwelle zu 6 Mrd. Euro.
Von wegen China-Abschwung. Nachdem bereits der Luxuskonzern LVMH von einem nach wie vor brummendem Asien-Geschäft gesprochen hat, verbreitet nun

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt im Shop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN