Der frisch fusionierte Glas- und Brillenkonzern Essilor Luxottica weist in seiner ersten Bilanz einen Gewinnrückgang von fast 2% auf 1,9 Mrd. Euro aus. Der Umsatz kletterte wechselkursbereinigt um 3,2% auf knapp 16,2 Mrd. Euro. Entsprechend verhalten fällt die Prognose für 2019 aus.
Der Eyewear-Konzern Essilor Luxottica, der aus der Fusion von Essilor und Luxottica entstanden ist, hat seine erste Jahresbilanz vorgelegt – und

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN