Beim US-Modekonzern Urban Outfitters hat sich der Gewinn im abgelaufenden Geschäftsjahr halbiert. Der Umsatz stieg leicht auf 3,62 Mrd. US-Dollar, umgerechnet rund 2,92 Mrd. Euro. Dabei entwickelte sich der Wholesale deutlich dynamischer als der Stationärhandel. Unter den Filialisten der Gruppe wuchs Free People am stärksten.
Einmalige Steuereffekte haben das Ergebnis des Modefilialisten Urban Outfitters stark belastet. Der Nettogewinn des in Philadelphia ansässigen Ko

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN