Die französische Vivarte-Group trennt sich, wie angekündigt, von ihrer Mode-Tochter Naf Naf. Käufer ist die chinesische La Chapelle-Gruppe, teilt Vivarte mit. Der Verkauf ist Teil eines seit drei Jahren laufenden Restrukturierungsprogrammes, in dessen Verlauf Vivarte sich bereits von der Modekette Kookai sowie von den Schuhanbietern André und Pataugas getrennt hat.
La Chapelle übernimmt die 1973 in Paris gegründete Marke Naf Naf mit weltweit 474 Verkaufspunkten und 1200 Mitarbeitern. Der Deal soll inner

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.

Sie sind bereits Abonnent? Zum Weiterlesen hier → einloggen.

Sie sind noch kein Abonnent? Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung und abonnieren Sie direkt.

TextilWirtschaft
Print + Digitalmonatlich 33,50 €

  • jeden Donnerstag die TextilWirtschaft
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail
  • die TW als E-Paper
  • Zugang zu allen Artikeln auf der Website
  • TW today – werktags um 17 Uhr per E-Mail
  • TW trend – dienstags um 9 Uhr per E-Mail