Anfang April hat Schuhpark Fascies den Restrukturierungsplan für das planmäßig eröffnete Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung vorgelegt. Jetzt wurde ein Investor gefunden: Die Kienast Unternehmensgruppe. Der Einstieg steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Gläubiger, die beim zuständigen Amtsgericht in Münster über den Insolvenzplan abstimmen müssen.
Der Insolvenzplan von Schuhpark Fascies soll den vollständigen Erhalt des Unternehmens sichern und regelt rechtsverbindlich den Einstieg ein

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt imShop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN