Der belgische Wäschekonzern Van de Velde startet für seine Marken Marie Jo und Primadonna in Deutschland mit einem neuen Vertriebsweg, dem sogenannten Social Selling. Dies ist eine Kombination aus E-Commerce, Social Media und dem Prinzip des Direktverkaufs, wie ihn Hersteller wie Vorwerk oder Tupperware praktizieren.
Verantwortlich für den neuen Vertriebsweg ist denn auch Anja Horst, die zuvor als Director Marketing Products & Consumer Promotions bei Tuppe

Dieser Artikel ist für Abonnenten abrufbar.


Sie haben ein Abo? Loggen Sie sich einfach ein: einloggen

Sie sind kein Abonnent?
Nutzen Sie unsere kostenfreien Einsteiger-Angebote oder bestellen Sie direkt im Shop.

Unsere kostenfreien Test-Angebote:

DIGITAL

  • 14 Tage alle digitalen Medien nutzen
  • 14 Tage die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

PRINT + DIGITAL

  • 4 Wochen alle digitalen Medien nutzen
  • 4 Ausgaben TextilWirtschaft
  • 4 Wochen die TW als E-Paper
  • gratis
jetzt testen

Sie interessieren sich für unsere Abo-Angebote und Firmenlizenzen? HIER KLICKEN