Inszenierung ist alles. Das gilt vor allem bei den internationalen Designerschauen. Die Menswear-Macher haben in Mailand und Paris starke Statements gesetzt. Die Mode-Botschaften aus Italien und Paris sind klar. Die Darstellungen auf den Laufstegen extrem vielseitig. Von Fun- und Fanatasie-Welten bis hin zu mystischen Farbspielen bieten sich neue Ideen fürs Visual Merchandising und die kraftvolle Darstellung neuer Sommer-Themen. Das sind die Top 5 Show-Settings der Männerschauen.

Thom Browne



In Sachen Inszenierungen sticht die Show von Thom Browne deutlich heraus. Es hätte nur noch Schneewitchen gefehlt und man hätte die Show für ein Revival von „Die sieben Zwerge" halten können. Zwei bärtige Models mit sehr hohen, spitzen Hüten betraten zuerst den Catwalk und begannen den Rasen im großen Saal École des Beaux-Arts zu mähen, bevor sie danach mit einer Schubkarre voller Blumen dem Publikum in der ersten Reihe einzelne Blumen überreichten. Ein niedriger weißer Lattenzaun markierte den Laufsteg. Die Deko-Elemente wie Ballons, Gartenzwerge und Schubkarren in bunten Farben vervollständigen die Inszenierung. In der Mitte des Laufsteges stand ein pinkes Plastikhaus für Kinder, ein buntes Blumenbeet und Windräder. Die Kollektion mit langen Mänteln, Hüten, Plateau-Absätzen und maritimen Motiven wie Wal, Hummer, Anker oder Segelbooten wird von der verrückten Show optimal untermalt.

Rick Owens



Vom amüsanten Thom Browne hin zum taffen Rick Owens. Die Paarung des S-förmigen Laufstegs, der auf einer sichtbaren Metallkonstruktion steht, zusammen mit der epochalen Treppe am Anfang des Catwalks, wirkt schon fast ein wenig dramatisch. Passend dazu zeigt Owens in den gedeckten Farben Schwarz, Weiß und Grau. Weiße Shirts mit Cut-off-Elementen und schwarze Hosen mit viel Stoff und Nieten vervollständigen den industriellen Look, der durch die Inszenierung der Location entsteht. Im Laufe der Show ändert der Rauch, der aus Feuerstellen empor steigt und den Laufsteg teilweise komplett verschwinden lässt, auch immer wieder seine Farben und wird von Blau zu Gelb, zu Rot und zum großen Finale Grün. Am Ende der Show wurden die plastischen Elemente der Kollektion auf den Laufsteg gebracht. Von der Brusthöhe bis zur Leistengegend gehörten dreidimensionale Konstruktionen zu den letzten Outfits der Show.

Ami Paris



Der Aspekt der Nachhaltigkeit und der Natur spielt seit einigen Jahren in der Modebranche eine wichtige Rolle. Bei Ami wird das Element der Natur in Form eines Weizenfeldes ausgedrückt. Das Feld befindet sich in leicht schräger Lage. Links verschwinden die Models in dem Feld und rechts auf dem höchsten Punkten des Feldes beginnen die Models in weitläufigen Stufen in einem vorgegebenen Trampelpfad wieder runter zu laufen. Dazu passend wurde die Kollektion in Farben wie Grün, Beige und Braun präsentiert. Außerdem waren Hüte im Pfadfinder-und Angler-Stil zu sehen und ließen die Idee der Naturverbundenheit wiedererkennen.

Versace



Donatella Versace schafft eine gute Mischung des mediterranen Flairs Mailands und der Moderne. Die luftige Kulisse wirkt mit einem Himmel aus Blumen schon fast wie ein Ort der Erholung. Der transparente Laufsteg und der Cast von Models wie Kendall Jenner und Bella Hadid verleihen dem Label ein durchaus modernes Image, was zu dem neuen Hype um den Streetware-Look eine Brücke schlägt. Viele Sneaker prägten das Bild, dazu Logo- und Neon-Elemente. Natürliche Farb-Frische versprühen die blühenden Ranken, die von der Pergola im Innenhof der Mailänder Versace-Dependance hängen. Ein Spannungsfeld aus altem Luxus und dem Streben nach Anerkennung bei den Millennials.

Palm Angels

Das Zentrum der Show war ein großer, weißer Würfel, um den die Models herumliefen. Nachdem der Walk beendet war, verschwanden die Models nicht im Backstagebereich, sondern stellten sich auf dem Würfel auf und blickten in Richtung des Publikums. Die Location im Freien, die als Viereck angelegt war, erinnert an den Straßenverkehr und enthält gleichzeitig eine futuristische Note. Alles inmitten der Mailänder Gluthitze, die während der Fashion Week über der Stadt lag.
Mehr News von den Laufstegen
Menswear-Designerschauen Frühjahr 2019

Designer-Sneaker: Fette Böden, harte Kontraste

Pariser Menswear-Schauen Frühjahr 2019

30 Top-Looks aus Paris

Dries van Noten forciert Farbe in Paris.
Designer-Schauen Mailand Frühjahr 2019

Fitness-Hype auf den Laufstegen

Neil Barrett drückt aufs Tempo und zeigt viele Active-Looks.