Aloha Milano. Mit farbenfrohen Holiday-Looks und einem guten Schuss 90er-Jahre-Spirit starten die internationalen Designer in Mailand ins Frühjahr 2019.

Die Botschaft von den Mailänder Laufstegen scheint klar: Der große Trend rund um Street- und Activewear hat noch nicht an Reiz verloren. Kaum eine Schau, die ohne Referenzen zu Sport und Streetwear auskommt. Ergänzt wird das riesige Casual-Thema durch reihenweise Gute-Laune-Looks, wie gemacht für Beach-Resorts und sonnige Küsten-Städte rund um den Globus. Allen voran das Hawaii-Hemd bekommt von den Designern viel Raum in den Looks. Stets locker geschnitten, mit Bowling-Kragen und farbenfrohen Musterungen.

Selbst der Mann des scharfen Tailorings und der schnittigen Blousons, Neil Barrett, kann sich der perfekten Welle nicht entziehen und bringt Blütendrucke auf Shirts, auf Backpacks und Trenchcoats. MSGM schickt am Ende der Schau eine ganze Armada an Holiday-Jungs durch die Turnhalle, in der ein fiktives Volleyball-Match zwischen Mailand und dem Ferienort Rimini ausgetragen wird. Und auch Alessandro Sartori bei Ermenegildo Zegna oder Donatella Versace zeigen zwischen softem Luxus-Sport-Tailoring (Zegna) und Power-Neon-Luxus-Looks (Versace) das eine oder andere Ferien-Shirt.

Der Hype ums neue Hemd befeuert auch den Trend hin zu entspannten Silhouetten. Körpernahes ist kaum noch zu sehen – außer es geht um aerodynamische Sport-Styles. Stattdessen überwiegen gerade geschnittene Hosen, die auf dem klobigen Schuhwerk stauchen − Riesen-Sneaker à la Triple S sind in den unterschiedlichsten Varianten zu finden.

Einzig Miuccia Prada, die im vergangenen Herbst sogar noch das bekannte Bananenshirt wieder hatte aufleben lassen, entzog sich, wie man es von ihr kennt, dem Trend, und ließ College-Jungs in scharfen Blazern, Querstreifen-Pullis und Bootsschuhen defilieren. Auf Farbe verzichtete sie indes nicht, zeigte diese jedoch teils auf figurativ bedruckten Longsleeves, teils flächig und leuchtend auf voluminösen Strickpullis.

Mehr zu den Mailänder Menswear-Schauen für Frühjahr 2019 lesen Sie ab Mittwoch, 20. Juni, 18 Uhr, in der TextilWirtschaft auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und ab Donnerstag, 21. Juni, in der gedruckten Ausgabe.

Mehr zur Menswear aus Mailand und Florenz
Fashion Week

Mehr Damenmode auf Mailands Menswear-Woche

Cannes-Festival: Isabeli Fontana im Kleid von Alberta Ferretti
Fashion-Show

Gucci zeigt in Paris – und nicht in Mailand

Gucci-Kreativdirektor Alessandro Michele auf der Show im Februar
Neues Format I Go Out in Florenz

Pitti Uomo goes Outdoor

Griffin auf der Pitti Uomo in Juni 2018
Pitti Uomo

Gildo Zegna: „Wir haben das Mindset der Millennials.“

Alessandro Sartori, Alexander Zverev, Gildo Zegna (von links nach rechts)
Menswear-Messe Pitti Uomo in Florenz eröffnet

Pitti und die Politik

Es geht los: die 94. Pitti hat in Florenz begonnen.