Der Medienrummel auf Instagram rund um die Fashion Weeks ist ohnehin riesig. Umso mehr bei der Präsentation der Chanel-Schau, an der der kürzlich verstorbene Karl Lagerfeld als Kreativdirektor bis zuletzt mitarbeitete. So zollen die Show-Besucher und ihre Follower dem Designer auf den Sozialen Medien ein letztes Mal Tribut. Den Anfang macht Chanel selbst: kurz vor der Show postet das Couture-Haus ein Foto der Bergkulisse und enthüllt damit das zugrundeliegende Alpen-Thema – samt Holzhütten, Kunstschnee und Berg-Tapete. Schon bevor es losgeht, sind bereits Videos von Nutzern zu sehen, die als Zaungäste vor dem Grand Palais stehen und versuchen, einen Blick auf das Geschehen zu erhaschen. Innerhalb der ersten Stunde nach der Show finden sich bereits 1000 Posts mit dem Hashtag #chanelinthesnow. Eva Chen, Head of Fashion bei Instagram, nimmt ihre Follower in den Stories mit und zeigt zuerst die Kulisse mit dem Satz „Walking into Winter Wonderland”, anschließend einen Livestream.

Der bewegendste Moment war wohl jener, als Penelope Cruz mit einer weißen Rose − einer Hommage an den Kreativen − den Catwalk herabläuft. So schreibt etwa Influencerin Tina Leung „Eine weiße Rose für den Engel im Himmel. Wir werden dich so vermissen.” Auch Modekritikerin Suzy Menkes meldet sich mit einigen Posts zu Wort und weist auf die starbesetzte Front Row hin: „Auf Wiedersehen, Karl. Ein schönes Bild am Ende der Chanel-Show: Auf der einen Seite Claudia Schiffer, auf der anderen in Pink Anna Wintour.”

Viele ehemalige Musen und Weggefährtinnen sind anwesend, um sich zu verabschieden – darunter, neben Claudia Schiffer, auch Naomi Campbell. Einige von ihnen, wie Cara Delevingne oder Kaia Gerber, laufen ein letztes Mal in seinen Entwürfen über den Laufsteg und kämpfen wie Mariacarla Boscono sichtlich mit den Tränen. Einmal mehr beim emotionalen Finale, bei dem wie schon während des Fendi-Defilees in Mailand, „We could be heroes” von David Bowie läuft.

Nicht nur die Gäste, sondern auch die Nutzer zeigen sich emotional – sie kommentieren „Karl, bitte komm zurück” oder „Mir laufen die Tränen, wenn ich das sehe”. Aber auch „Schnee-Engel für Karl” oder „Coco und Karl wären so stolz – ich bin schon auf den Winter 2019 gespannt.” Die Kollektion, die dann unter Lagerfelds langjähriger Mitarbeiterin Virginie Viard erscheinen wird, dürfte ähnlich viel Media Buzz erzeugen.
Kürzlich bei Chanel
Trauer in Schneeweiß

Lagerfelds letzte Chanel-Show

Chanel Karl
Lagerfeld-CEO Pier Paolo Righi im TW-Gespräch

Lagerfeld-Chef Righi: „Die Ikone lebt weiter”

Karl Lagerfeld
Luxus-Personalie

Virginie Viard übernimmt die Lagerfeld-Nachfolge

Virginie Viard übernimmt die Nachfolge von Karl Lagerfeld bei Chanel
Designer

Karl Lagerfeld gestorben

Karl Lagerfeld ist in Paris verstorben.