Mit den Schauen von Ralph Lauren, Michael Kors, Delpozo und Marc Jacobs fand die New York Fashion Week am Dienstagabend und Mittwoch ihren glänzenden Abschluss.
Am Dienstagabend entführte Ralph Lauren 300 geladene Gäste zu seiner privaten Garage. Dort hatte der passionierte Autosammler den Laufsteg seiner "See Now, Buy Now"-Kollektion um seine polierten Oldtimer gelegt. Die gelackten Oberflächen seiner Ferraris, Bugattis und Porsches haben auch seine aktuelle Herbstkollektion inspiriert, die zeitgleich mit der Show in den eigenen Läden, online und bei Handelspartnern wie Saks Fifth Avenue in den Verkauf gekommen ist. Neben dramatischen Outfits in Schwarz, Gelb, Rot und Kobaltblau zeigte der Designer zudem auch die für die Traditionsmarke typischen, altbewährten Klassiker aus Tweeds, Glencheck und Hahnentritt in neutraler Farbpalette. Am Mittwoch präsentierten Michael Kors, Delpozo und Marc Jacobs ihre Frühjahrskollektionen für 2018. Während Kors ganz auf sommerliche Lässigkeit setzt und mit Edelteilen wie Zehensandalen aus Krokodilleder luxuriösesten Komfort bietet, bleibt Delpozo bei den für die spanische Marke aufwändigen asymmetrischen Formen und Kunst-inspirierten Dessins, fast bei jedem Teil akzentuiert mit aufwändigen Volants. Den Abschluss der Fashion Week bildete die "Somewhere"-Show von Marc Jacobs mit ikonischen Styles aus seiner Vergangenheit, neu interpretiert für eine Reise in ein tropisches Paradies. Umgesetzt in groben Stoffen und mit teils sehr wärmenden Elementen inklusive voluminösem Strick, Mäntel mit Pelzkragen, Capes und Ponchos lässt seine Kollektion allerdings auf einen recht kühlen Sommer schließen. Wie berichtet, verdichten sich zur Zeit die Gerüchte um einen partiellen oder sogar völligen Rückzug des Designers von seinem gleichnamigen Label.

Den kompletten Abschlussbericht der New York Fashion Week lesen Sie in der 38. Ausgabe der TextilWirtschaft, auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und am kommenden Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.
Mehr zur New York Fashion Week
New York Fashion Week

Die 25 Top-Looks der ersten Tage

Monse
New York Fashion Week

American Dream - die Highlights vom Wochenende

Calvin Klein
Tom Ford

New York Fashion Week: "Fucking Fabulous"

Aus der Tom Ford-Kollektion F/S 2018