Heißer Barry Manilow-Auftritt bei Michael Kors, dramatisches Geigen-Quartett bei Marc Jacobs, “Fantasia”-Land bei Alice & Olivia – obwohl die diesjährige New York Fashion Week deutlich weniger Namen vorweisen konnte, lieferten einige Designer wieder bemerkenswerte Präsentationen.

Den Abschluss bildete gestern Marc Jacobs mit einem Aufgebot an voluminösen Kleidern in A-Linie, wärmenden Winter-Mänteln und weit schwingenden Capes, das ganze akzentuiert mit funkelnden Kristallen, dramatischen Pierrot-Kragen und wallenden Marabu-Federn. In Jacobs’ theatralischer Inszenierung wirkt die Kollektion wie die Ausstattung für eine tragische Oper, aber zerlegt in Einzelteile kristallisieren sich viele tragbare Elemente heraus – von braven Glockenröcken mit schlichten Stickpullis über 3/4 langen Bundfaltenhosen bis hin zu eleganten Anzügen in Glitzer-Optik. Ein weiteres Highlight vom Abschlusstag war die Boss-Show mit sehr tragbarer Mens- und Womenswear, vorwiegend in sanften Naturtönen. Chief Brand Officer Ingo Wilts hat den klassischen Auftritt der Marke verjüngt und in der HAKA mit Jogging- und Cargo-Pants sowie wattierten Mänteln und Anoraks eine sportliche Nuance addiert. Boss Woman überzeugte mit sanften Silhouetten und interessanten, zurückhaltenden Elementen wie asymmetrischen Faltenpartien, Kontraststreifen und Knopfleisten. Den Vogel hat diese Saison Michael Kors abgeschossen. Mit seiner Herbst/Winter-Kollektion will Kors seine Fans in die bunte Disco-Ära des Studio 54 zurückversetzen. Cooles Patchwork für Mäntel, Taschen und sogar ellenlange Lammfell-Schals beschwören die 70er Jahre herauf, während fließende Blumenkleider die Kors-Kundin auf ihren globalen Trips begleiten sollen. Das überraschende Finale war eine live Performance von Barry Manilow mit seinem 1978er Hit Copacabana, der den gesamten Raum für einen kurzen Moment in eine 70er Jahre Disco verwandelte. Neue modische Impulse hat es in New York auch diese Saison nur wenige gegeben. Die Designer bleiben wie in den vergangenen Jahren beim spannungsreichen Spiel mit Kontrasten von Konfektion in exzellenter Schnittführung, gepaart mit sportiven Performance-Elementen und femininer Romantik.
Mehr aus New York
New York Fashion Week

20 Top-Looks aus New York

Jeremy Scott auf der New York Fashion Week für Herbst 2019
New York Fashion Week H/W 2019/20

Mit Pomp gegen die Krise

Tom Ford eröffnet die New Yorker Schauenwoche.