Die großen Schauenwochen sind gelaufen. Zeit für eine Bilanz: Worauf setzen die Einkäufer der Luxus-Liga? Welche neuen Namen haben sie beeindruckt? Das haben wir Claire Miles gefragt, Buying Director beim progressiven Londoner Luxus-Händler The Shop at Bluebird. Sie spricht über Machtverschiebungen im Schuhbereich, wer das beste Tailoring zeigt und wovon sie gerne noch viel mehr sehen würde.

TextilWirtschaft: Welche Show war Ihr Favorit?
Claire Miles: Diese Saison bin ich richtig verliebt in die unangestrengte und dabei schicke Ästhetik von The Row mit ihren organischen, fließenden Formen. Ihre Herbstshow war einfach eine dieser schmerzhaft schönen Traumkollektionen. Wir haben bei uns im Shop eine exklusive Kollaboration mit einer Brand namens Dusan, die einen ähnlichen Ansatz verfolgt und hinter der jede Menge handwerkliches Know-how steckt.

Welcher Trend ist der wichtigste der Saison?
Ein Trend, der mich diese Saison wirklich anspricht, ist der Hang zu lebhaften Farben, wie man sie auch bei Balenciaga in Form der 80s-Prints mit Neonakzenten sieht. Oder bei Jacquemus in Verbindung mit scharfen, ausdrucksstarken Schnitten. Außerdem Suiting. Hier tut sich vor allem Acne hervor, die das Thema in Form von oversized Hosen mit geraffter Taille und abgerundeten Schultern zeigen. Rejina Pyo hat sich vom Look der Business-Frau inspirieren lassen und zeigt Suits mit Workwear-Elementen und aufgerissenen Säumen in natürlichen Qualitäten und soften Farbstellungen. Isabel Marant hat die Models in extremen Oversize-Blazern in sandigen, erdigen Naturtönen über den Laufsteg geschickt.

Visual Merchandising

Fünf Retail-Ideen aus London

Louis Vuitton bei Selfridges in London während der Fashion Week im Februar 2019


Übertriebene Ärmel, wie man sie bereits bei Gucci, Alexander McQueen und Isabel Marant zum Frühjahr gesehen hat, werden noch wichtiger und nehmen auch an Umfang zu. Wir haben Nackiye als neue Brand in unser Portfolio aufgenommen – sie machen die besten Puffer-Sleeves überhaupt. „Ditch the sneakers for boots” war eine Message, die von fast allen Catwalks ausging – bei Stella McCartney und Dries van Noten über Boots mit markanten Sohlen, bei Victoria Beckham mit engen, oberschenkelhohen Stiefeln.

Welche neuen Namen haben Sie beeindruckt?
Paco Rabanne sticht diese Saison wirklich hervor. Er ist zwar kein Newcomer, hat aber gerade einen Lauf. Ich liebe das Zusammentreffen von Qualitäten und Prints, wie Animals mit Blümchen oder Seide mit Samt. Sehr ungezwungen und schick – ich kann es kaum erwarten, noch mehr davon zu sehen.
Die Designerschauen zum Herbst 2019 in der TW-Analyse
Schauenrunde Herbst 2019

Die große Catwalk-Analyse

Catwalk
Catwalk-Analyse Herbst 2019

Die Favoriten der internationalen Top-Einkäufer

Celine Abschlussbild
Luxusmode-Einkäuferin Daniela Kraler im Interview

Bottega Veneta ist wieder Gesprächsthema

Franz Kraler