Auf den Flächen der Händler haben Lifestyle- Beauty- und Interiorprodukte mittlerweile ihren festen Platz. Sie ergänzen das Sortiment und sind perfekte Mitnahmeprodukte. Auch auf den Berliner Messen werden immer mehr Duftkerzen, Papeterie und Co. angeboten. Stichwort arrondierende Sortimente. Eine Zusammenstellung an witzigen, praktischen oder auch einfach schönen Produkten für die Concept-Fläche. 

Design Bubbles

Fabian Weiss
Das vor drei Jahren in München gegründete Unternehmen ist aus einer Not heraus entstanden. Die Gründerin Katharina Baumann war auf der Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk für ihre Freundin. Durch eine leere Champagnerflasche in ihrer Küche kam sie auf die Idee, die Flasche über dem Boden abzuschneiden und daraus eine Kerze zu zaubern. Ihr gefiel die Kerze so gut, dass sie beschloss, in Produktion zu gehen. Die Duftkerzen bestehen aus Bio-Soja-Wachs und sind im Geruch Pfingstrose erhältlich. Der Vertrieb läuft über den Firmensitz in München, wo die mittlerweile fünf Mitarbeiter tätig sind. Produziert wird ebenfalls in Deutschland. Die Kerzen sind aktuell an über 100 POS in Europa wie beispielsweise Lodenfrey und beim KaDeWe erhältlich. Preislich liegt eine Duftkerze im Verkauf bei 49 Euro.

Crosley

Fabian Weiss
Das bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gegründete Unternehmen aus Kentucky verfolgte ursprünglich die Vision, Musik für jeden zugänglich zu machen. Radio war damals sehr teuer und dazu wollte man eine Alternative schaffen. Sieben bis zehn Dollar soll damals ein Plattenspieler der Marke Crosley gekostet haben. In den 1950er ging die Firma bankrott, bis sie in den 90er Jahren wiederbelebt wurde. Die 3,5kg-schweren Koffer sind eine witzige analoge Spielerei im digitalen Zeitalter. Sie sind aktuell schon erhältlich bei Peek & Cloppenburg oder Urban Outfitters. Preislich bewegen sich die handlichen Plattenspieler zwischen 100 und 250 Euro im VK.

Tru Virtu

Fabian Weiss
Portemonnaies ins 21. Jahrhundert zu überführen, hat sich Tru Virtu aus Hamburg als Ziel gesetzt. Auch wenn die Deutschen an ihrem Bargeld hängen, nehmen die Kartenzahlungen mit Kredit- und EC-Karte immer mehr zu. In Zeiten von kontaktlosem Bezahlen wird auch das Thema Sicherheit immer wichtiger. So entstanden die Alu-Cases, die mit allerhand praktischen Features ausgetattet sind. Die Portemonnaies sind mit einer Aluminium-Schutzhülle versehen, die vor unbemerktem Datenmissbrauch schützen soll. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Cases deutlich platzsparender sind als herkömmliche Geldbeutel. Sie sind in unterschiedlichen Looks erhältlich: Der Klassiker ist Hartschale aus Aluminium, es gibt sie aber auch aus Leder. Die Alu-Cases gibt es u.a. derzeit bei Karstadt und KaDeWe zu kaufen. Preislich liegen die Produkte zwischen 45 und 99 Euro im VK. Die 15 Mitarbeiter kümmern sich auch um den Vertrieb.

Kaweco

Fabian Weiss
Der kleinste Füller der Welt, in den eine Standard-Patrone passt, den bietet die Firma Kaweco. Um den Schreibkomfort nicht zu vernachlässigen, ist die Länge des Füllers veränderbar. Heute führen circa 80% der Schreibwarenhändler die Marke, dessen Geschichte bis ins Jahr 1883 reicht. Ein Bestseller im Schreibwarenhandel, der jetzt auf die Modebranche ins Visier genommen hat und ein praktisches Mitnahmeprodukt bietet. Die Preise für die Produkte des Nürnberger Unternehmens bewegen sich im Rahmen von 10 bis 120 Euro im VK.

Carbon

Fabian Weiss
Die perfekte Pflege für Sneaker und Co. − das bietet die Firma Carbon mit ihren Produkten und hat das in Berlin mit einem eindrucksvollen Experiment bewiesen: Ein Kaffeefilter wurde auf der einen Seite mit den Pflegeprodukten von Carbon eingesprüht und anschließend mit der behandelten Seite nach oben über ein Glas gespannt. Das auf den Kaffeefilter gegossene Wasser perlte auf der behandelten Seite ab und sammelte sich dort. Gleichzeitig konnte man aber Luft in das Innere des Glases blasen und sehen, dass die Luft durch den Kaffeefilter verschwand. Das zeigt, dass der Schuh von außen vor Wasser geschützt, aber dennoch atmungsaktiv ist. Eine perfekte Pflegeserie als Add-on zum Sneaker-Kauf.

Legendär

Fabian Weiss
Stifte aus Vollmessing liegen zwar nicht wirklich leicht in der Hand, aber die Produkte der jungen Marke aus Hamburg bestechen durch zeitloses, elegantes Design. Das Sortiment besteht aus Echt-Leder-Mappen, Mousepads und Stiften. Preislich liegen die Mappen bei 180 Euro und die Stifte aus Messing bei circa 70 bis 90 Euro im VK.

Steamery Stockholm

Fabian Weiss
Kaum im Urlaub angekommen, sind die Lieblingsteile im Koffer schon faltig oder fusselig. Die schwedische Marke Steamery Stockholm macht es sich seit 2014 zum Ziel, das mit einer mobilen, handlichen Bügelmöglichkeit für unterwegs zu ändern. In Deutschland sind die Dampfglätter bereits in mehr als 36 Conceptstores und Modeläden vertreten. Die Schweden überzeugen mit praktischen Modellen in den Farben Schwarz, Rosa und Grau. Fabric Shavers für Woll- und Cashmerepilling sind für einen Preis von 40 Euro und die größeren Travel Hand Steamer für 120 Euro im VK erhältlich.
Mehr zum Thema Fashion Week in Berlin
Merkel-Visite, Boss-Comeback, Fashion-Trends

Acht Highlights aus Berlin

Der Fashion Council Germany hatte ins Bundeskanzleramt geladen.
Progressive Linie von Hugo Boss in Berlin

Hugo: Starkes Statement in Berlin

Leuchtender Auftritt von Hugo in Berlin
Berlin Fashion Week

Starke Marken mit klarer Handschrift gesucht

Impressionen von der Premium/Show & Order
Shopping-Center

Berlin: Forum Steglitz wird umgestaltet

Forum Steglitz