Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Orderrunde Herbst/Winter 2019

Labels to watch

Neue Orderrunde, neue Namen. Die Kundinnen verlangen nicht nur nach neuen Looks, sondern wollen auch durch neue Labels inspiriert werden. Die Moderedaktion der TextilWirtschaft hat sich nach frischem Input umgesehen – und neun neue, vielversprechende Kollektionen gefunden. Zum Beispiel handgefertigten Strick aus Georgien oder besondere Jacken aus Dänemark. Dahinter: immer eine Story, die Kunden überzeugt.

Lalo

Lalo
Das Handstrick-Label wurde 2012 von den georgischen Zwillingsschwestern Lalo und Nina Dolidze gegründet. Dabei agiert Lalo als Designerin und Namensgeberin, Nina als Vertrieblerin. Die Strick-Kollektion wird komplett im Heimatland Georgien handgefertigt. Markenzeichen sind weite, lässige Cardigans. Diese werden, wie auch Organza-Kleider oder Jeansjacken, mit Pailletten, Federn oder Stickereien verziert. Die Preise liegen zwischen 340 und 640 Euro VK für Kleider sowie 770 Euro in der Spitze für aufwendige Cardigans. Den Vertrieb verantwortet Flessa Modeagentur, Buch am Buchrain.

Lisa Yang

Lisa Yang
Das Label Lisa Yang wurde 2014 in Stockholm ins Leben gerufen. Die Knit-Kollektion arbeitet ausschließlich mit 100% reinem Cashmere. Die Linie bewegt sich zwischen den Polen von maskulinen und femininen, klassischen und modernen Einflüssen. So gibt es einerseits Knits mit gerüschtem Ärmelabschluss, Cashmere-Hoodies zum Breitrippen-Pencilskirt oder Socken mit „Stay Yang“-Aufdruck, andererseits aber auch Cashmere-Mäntel oder cleane Ponchos. Die Preise reichen bis zu 380 Euro VK für einen Cashmere-Rollkragen-Pullover bei einer Kalkulation von 3,0. Vertrieb über Agentur Nikolic, Düsseldorf.

Eva Mann

Eva Mann
Baumwoll-Popeline. Satiniert, teilweise mit Elasthan. Aus diesem schlichten Material in Weiß, Hellblau, Rosé gestalten Eva und Antonia Lünstroth in ihrem Bielefelder Atelier effektvolle Blusen im Spiel der Silhouetten. Oversized Hemden, mal streng und mit Plastron, mal etwas femininer mit gebogten Details an der Manschette. A-Silhouette, Dekonstruktion und Asymmetrien gehören ebenso dazu wie Drapierungen und ungewöhnliche Falten-Partien. Eva Mann ist in Größe 36 bis 46 erhältlich, wobei ab Größe 42 die Schnitte eigens entwickelt werden, so dass die Teile schmal wirken. VK-Preise reichen von 179 bis 249 Euro.

Meotine

Modern und bezahlbar, schlicht, aber besonders – so sollen die Jacken von Meotine sein. Das ist der Anspruch des Geschwisterpaares Matilde Sommer und Mikkel Randrup, das hinter der Kollektion aus Kopenhagen steht. In der Leder-Industrie aufgewachsen, haben sie 2014 ihr eigenes Label gegründet. Mal ein besonderes Detail, mal eine überraschende Farbe kennzeichnen die Kollektion, die neu über Modeist, Marion Hoferer, Düsseldorf, vertrieben wird. Fake Fur liegt um 350 Euro VK.

HTC

HTC
Eigentlich kennt man das L.A.-Label vor allem für Gürtel und vor allem aus den Neunzigern. Jetzt ist es zurück auf dem deutschen Markt. Im Fokus steht damals wie heute die Liebe zu Vintage und zu Leder, aber mittlerweile in Form einer kompletten Kollektion. So zeigt HTC weiße Cowboyboots mit Metallkappe ebenso wie aufwendig handbemalte Lederjacken oder -clutches in allen Varianten – bis hin zu Tie-Dye-Leather. Aber auch orangefarbene Kuhfell-Westen mit Leo-Print und Fransen oder Denimjacken mit Zebramuster sind im Sortiment des Labels, das auch Vintage-Shirts mit neuen Drucken versieht. Zu den Kunden gehören bereits Anita Hass in Hamburg und Abseits in Stuttgart. Die DOB-, HAKA- und mitunter auch Unisex-Pieces werden in Italien gefertigt und liegen bei 600 Euro EK für eine Lederjacke. Kalkulation: 2,7. Vertrieb: Studio Pezzetta, München.

Hana San

Hana San
Weiße Blusen und softe Baumwolle – das sind ihre Leidenschaft. Dieser verleiht die französische Designerin mit iranischen Wurzeln Carine Melkonian in ihrem Label Ausdruck. Blusen mit komplexen Details wie Fältelungen, Broderie Anglaise, Bändchen, Raffungen, besonderen Manschetten und anspruchsvollen Schnitten bilden den Kern der Kollektion. Japanische Inspirationen, eine weitere Leidenschaft der Macherin, sind ebenfalls unverkennbar. Zum Herbst wird in Ergänzung zu den Blusen erstmals Merino-Strick passend zu den Blusen gezeigt. EK-Preise starten ab 59 Euro. Der Vertrieb läuft über Rolf Griesinger, München.

ATM

ATM
Das perfekte Shirt in perfekter Qualität – weder zu überdesignt noch zu kompliziert. Mit diesem Vorsatz gründete Anthony Thomas Melillo (ATM) 2012 sein Label. Anfangs bestehend aus Shirts, umfasst die amerikanische Kollektion mittlerweile Tops, Pullover, Kleider, Blusen und Hosen für Frauen wie Männer. Alles made in Peru – aus peruanischer Baumwolle, Seide und Cashmere. Gelauncht wurde ATM zunächst über Barneys, mittlerweile zählt es 200 Kunden – wie Bergdorf Goodman, Neiman Marcus, Saks Fifth Avenue und Nordstrom. Die Preise reichen von 65 Euro VK für Modal-Tops bis hin zu Cashmere-Cardigans für 430 Euro. Vertrieb: Studio Pezzetta, München.

Brumal

Brumal
Hinter dem 2018 gegründeten Outdoor-Label steht geballtes Fashion-Know-how: Chris Leba, Besitzer des Denim-Labels R13, hat sich mit seinem von The North Face kommenden Bruder Frank zusammengetan. Die farbenfrohen, oversized Parkas, Pufferjackets und -schals sind allesamt aus japanischem, gebürstetem Nylon. Die Unisex-Modelle sind wasserfest und erhältlich in Größen von XS bis XL. Preislich liegen sie je nach Länge bei 1200 oder 1800 Euro VK. Vertrieb über Studio Pezzetta, München.

Lulu Copenhagen

Lulu Copenhagen
„Less is enough“, also weniger ist genug lautet das Motto des dänischen Schmucklabels Lulu Copenhagen. Es geht um filigrane Halsketten, Armbänder und Ringe in Silber oder vergoldetem Silber mit kleinen Lippen-, Stern- oder Wimpern-Anhängern. Immer eher schlicht, mit einem Augenzwinkern. Ohrringe, die man sich frei zusammenstellen kann, gibt es mit den gleichen Motiven. Sie werden in einer Ear Candy Bar mit passendem Präsenter geliefert. Hinter der Kollektion stehen Anja Gottliebsen und Rasmus Ravn, der aus der Kunstszene kommt. Entsprechend gestaltet ist der Look. VK-Preise starten ab 19 Euro. Neu bei Buhrs 3.0, Eschborn.

stats