Von fantasievollen, künstlerischen Illustrationen wie bei Gucci bis hin zu spannenden Videoclips bei Jil Sander – die Darstellungsmöglichkeiten für die neuen Kollektionen sind vielfältig. Das sind unsere Favoriten der Modekampagnen für Frühjahr/Sommer 2018.

Guccis Utopie

Mit der Kampagne „Utopian Fantasy“ lädt Gucci die Kunden auf eine mystische Erkundungstour ein. Alessandro Micheles Kreationen werden ohne Fotografien präsentiert und sind durch Zeichnungen des spanischen Illustrators Ignasi Monreal dargestellt. Wie der Titel schon sagt, ist der Fantasie hier keine Grenze gesetzt. Die Kampagne lässt sich in die drei Elemente Erde, Wasser und Luft aufteilen – fließende Kleider enden als Meerjungfrauenschwanz, andere schweben über den Wolken. Die Bilder zeigen außerdem bekannte Gemälde wie Van Eyck’s „Arnolfini Portrait“, Bosch’s „Garden of Earthly Delights“ oder „Ophelia“ von John Everett Millais.

Calvin Kleins Family

Die Kampagnen von Calvin Klein für Frühjahr/Sommer 2018 führen die Weiterentwicklung des allseits bekannten Markenclaims #MYCALVINS fort. Mit Our Family. #MYCALVINS zeigt das Unternehmen gleich zwei von Willy Vanderperre fotografierte Strecken. Kernstücke aus der Calvin Klein Jeans Kollektion werden von Cindy Crawfords Kindern Kaia und Presley Gerber präsentiert. Die Kardashian / Jenner Schwestern Kim, Khloé, Kourtney, Kendall und Kylie tragen zusätzlich Teile aus der Calvin Klein Underwear, -Modern Cotton und -Body Kollektion. Beide Kampagnen sollen die enge Verbindung zwischen Calvin Klein und Stil, Musik sowie Kultur verdeutlichen.

Jil Sanders Pause

Die neueste Kampagne von Jil Sander ist eine Kollaboration mit dem deutschen Regisseur Wim Wenders. Der Film trägt den Titel „Paused“ und zeigt die Entwürfe der Kreativdirektoren Lucie und Luke Meier in fünf verschiedenen Szenarien. Die  Gemeinsamkeit: Alle Clips enden abrupt in einer spannenden Situation und hinterlassen beim Zuschauer ein Gefühl der Erwartung und Neugierde.