News

Eastpak kooperiert erstmals mit A.P.C.

Eastpak hatte sie schon alle: Raf Simons, Eley Kishimoto, Rick Owens, Kris van Assche. Kooperationen mit Designern, Musikern und Plattenlabels gehören seit jeher zur Unternehmsstrategie. Jetzt kündigt die US-Lifestylemarke die nächste Kollaboration an. Im September kommt eine kleine Taschen-Kollektion auf den Markt, die in Zusammenarbeit mit dem französischen Label A.P.C. (Atelier de Production et de Création) entstanden ist.

Gallery: Kooperation Eastpak & A.P.C.




Es gibt drei Styles in verschiedenen Aufmachungen, einen klassischen Rucksack in Schwarz und Grau mit gepolstertem Laptopfach, einen Big Backpack mit Camouflage-Print und eine Golftasche. Die Taschen sind mit pflanzlich gegerbtem Leder aufgewertet. Die VK-Preise liegen bei 150 Euro für die kleinen Backpacks und 250 Euro für die großen Modelle, die Golftasche kann nicht in Deutschland geordert werden.
stats