Lyst-Index im ersten Quartal 2022

Das sind die angesagtesten Modemarken und Produkte

Imago / UPI Photo
Justin Bieber in einem Rollkragenpullover von Balenciaga
Justin Bieber in einem Rollkragenpullover von Balenciaga

Der Balenciaga-Boom nimmt nicht ab. Zumindest besagt dies die Shopping-Plattform Lyst. In ihrer vierteljährlichen Rangliste der angesagtesten Modemarken und -produkte, dem Lyst-Index, belegt die Luxusmarke bereits zum dritten Mal in Folge den ersten Platz.

Mehr als acht Millionen Artikel werden von Lyst regelmäßig nach dem Volumen der Erwähnungen in den sozialen Medien sowie nach Suchen, Seitenaufrufen, Interaktionen und Verkäufen in der Lyst-App analysiert. Die meisten Klicks und Suchanfragen hatte auch in diesem Quartal wieder das Luxushaus Balenciaga. Einer Mitteilung zufolge ist die Nachfrage nach dem Label um satte 108% zum vorigen Quartal gestiegen. Das liege an der Kunst des Labels, sich mit viralen Momenten und Kampagnen zu vermarkten. Von der Herbst/Winter 22 Kollektion, in der Models auf dem Runway gegen einen Schneesturm kämpften, hin zu Kampagnen mit Kim Kardashian und Justin Bieber – Demna Gvasalia und sein Balenciaga waren im letzten Quartal, insbesondere in den sozialen Medien, nicht aufzuhalten.

Dicht hinter Balenciaga belegt die italienische Luxusmarke Gucci den zweiten Platz. Das Label lancierte in diesem Quartal seine zweite Kollektion mit dem Outdoor-Label The North Face und enthüllte außerdem eine Zusammenarbeit mit dem Sportbekleidungsriesen Adidas auf seinem FW22-Laufsteg.

Das französische Label Louis Vuitton rückt in diesem Quartal, in dem es u.a. seine letzte Show des im November verstorbenen Virgil Abloh präsentierte, um einen Platz auf den dritten Rang vor.

In den folgenden 17 Top-Marken gab es nach Monaten relativer Stabilität in diesem Quartal wieder ein wenig Bewegung. So kletterte Glenn Martens' Diesel dank eines aufsehenerregenden Show-Moments sowie einer Reihe an Promi-Auftritten von Dua Lipa, Rihanna und Megan Thee Stallion um 31 Positionen nach oben und steigt mit Platz 15 zum ersten Mal in den Lyst-Index ein.

Miu Miu kletterte ebenfalls um 10 Plätze nach oben auf die 16. Position. Der virale Micro-Skirt-Moment, der in den letzten Monaten an Influencern, Prominenten sowie Models zugleich überall zu sehen war, habe in den letzten drei Monaten zu einem 400%igen Anstieg der Suchanfragen nach der Marke geführt.

Adidas steigt wieder auf Platz 17 ein – die Zusammenarbeit mit Gucci habe die Nachfrage nach beiden Marken angekurbelt.

Rick Owens landet auf Platz 16 und macht damit neun Plätze gut, nachdem das Label die letzten beiden Quartale nicht in den Top 20 vertreten war. Die Käuferschaft von Rick Owens wachse schnell, die weltweiten Suchanfragen nach der Marke seien in diesem Quartal um 68% gestiegen. Die Sneaker-Kooperation mit Converse dürfte daran nicht ganz unschuldig sein, geht die Zusammenarbeit doch mittlerweile in ihre vierte Saison und ist stets ein Bestandteil von Resale-Plattformen wie StockX.

Die Top-Produkte des Q1 2022

Unterdessen spiegelt die Liste der Top-Produkte den aktuellen Hype um die Mode der 2000er und den eklektischen Einfluss der TikTok-Trends wider. Zwölf der 20 Top-Produkte in diesem Quartal sind Schuhe, eine bunte Mischung aus Moon Boots, UGGs und Absätzen. Auf Platz eins der Womenswear stehen die skulpturalen Plateaustiefel von Naked Wolfe, die überall auf TikTok (der Hashtag #nakedwolfe hat 111,2 Millionen Aufrufe) und an Hailey Bieber, Kourtney Kardashian und Rosalía zu sehen sind. Loafers führen die Liste der Menswear im zweiten Quartal in Folge an, wobei die Nachfrage im Vergleich zum letzten Jahr um 87% gestiegen ist.


stats