Am Wochenende kam die New York Fashion Week mit einigen Jubiläumsschauen so richtig in Schwung. Zum 50. Geburtstag seiner gleichnamigen Marke entzückte Designer Ralph Lauren seine Fans mit einer gelungenen “Multi-Marken und generationsübergreifenden” Show am Bethesda Fountain im Central Park. Neben seiner eleganten Hauptlinie mischte der Designer auch Teile seiner kommerzielleren Polo-Kollektion in die Präsentation, was ein deutlich entspannteres Bild kreierte. Auch thematisch ließ sich der Designer diesmal deutlich mehr Spielraum und zeigte Inspirationen der vielen Stationen seines Schaffens. Dabei blieb er als einer der wenigen Designer beim See now/Buy now-Modell und bietet die Kollektion bereits online und in ausgewählten Stores zum Verkauf an.


Escada spielt in seiner Frühjahr/Sommer 2019-Kollektion anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums ebenfalls mit Themen und Ideen aus seiner bewegten Geschichte. Der neue Kreativdirektor Niall Sloan hatte beim Entwurf der Kollektion die selbstbewusste Femininität eines “Working Girl” im Kopf, aber es klingen auch nostalgische Referenzen an “Pretty Woman” an, bis hin zu luxuriöser Sportswear, dekoriert mit Interpretationen des Herz-Motivs von Escadas Vintage Parfum-Flasche. Das ganze in einem Ambiente, das mit einem Laufsteg aus Rasen und Latteneinzäunung an die Pferderennstrecke erinnert, an der das Label ursprünglich einmal konzipiert wurde.

Boss zeigte diese Saison erstmals Womens- und Menswear gemeinsam auf der New York Fashion Week. Unter dem Motto “California Breeze” folgt die Marke den heißen Street- und Sportswear-Trends mit Inspirationen der entspannten Surfer-Szene der Pazifikküste. Dies ist Ingo Wilts’ erste Kollektion nach dem Zwischenspiel von US-Designer Jason Wu bei Boss Woman und markiert eine willkommene Rückkehr zu einer leger-entspannten, sehr tragbaren Eleganz. Wu selbst hat auch seine eigene Kollektion neu überdacht und zeigte eine 16-teilige Linie ganz ohne Models in einer statischen Präsentation mit Schaufensterpuppen. Allerdings hatte Meghan Markle, jetzt die Herzogin von Sussex, einen Tag vor seiner Show in einem blauen Kleid aus Wus Frühjahr/Sommer 2019-Kollektion bereits für Medienwirbel um den Designer gesorgt.

Mehr aus New York:
New York Fashion Week

Glamouröser Auftakt in New York

Tom Ford eröffnet die New Yorker Schauenwoche.