Premiere auf der Pitti Uomo in Florenz

Closed kooperiert mit Nigel Cabourn

Rustikale Handwerkskunst. Das Hamburger Premium-Label Closed hat sich für eine Kooperations-Kollektion mit dem britischen Designer Nigel Cabourn zusammengetan. Der Vintage- und Workwear-Profi hat nautisch geprägte Styles entworfen. Für Männer und Frauen. Premiere feiert die Linie auf der Pitti Uomo in Florenz.

Der Casualwear-Spirit und das Denim-Know-how von Closed treffen für kommenden Herbst auf das Faible für Vintage-Uniformen von Nigel Cabourn. Die Heritage-Ikone hat für das Premium-Label eine maritim inspirierte Kapsel-Kollektion entworfen.

Herbst 2020: Closed X Nigel Cabourn

Die Kollektion für Closed besteht unter anderem aus funktionaler Outerwear, Overalls, Ringel-Strick, Sweatshirts und gemusterten Woll-Jacquards sowie schweren Denims. Utility-Details sind omnipräsent, farblich dominieren in der Kollektion Blau- und Grüntöne.

Die Kollektion kommt im August 2020 auf den Markt, präsentiert wird sie erstmals während der Menswear-Messe Pitti Uomo in Florenz ((7. bis 10. Januar) und danach in Paris, Düsseldorf und Kopenhagen.

Closed-Geschäftsführer Til Nadler und Nigel Cabourn

Der britische Modedesigner Nigel Cabourn hat sein gleichnamiges Label in den Siebzigerjahren zunächst als Menswear-Label gegründet, 2013 lancierte er erstmals Womenswear. Für die 1978 gegründete Premium-Marke Closed haben Kooperationen Tradition. Zuletzt gab es etwa gemeinsame Projekte mit dem progressiven Fashion-Store Société Anonyme, dem US-Department-Store Bergdorf Goodman sowie dem französischen Designer François Girbaud.
stats