Mehr Speed auf den Runways. Die internationalen Designerschauen bringen so viele Sport-Impulse wie schon lange nicht.

Volleyball bei MSGM, Training bei Palm Angels und Pezzibälle bei Marni. Active-Einflüsse faszinieren das Designer-Genre. Sie sind neben Street- und Skate-Ideen ein starker Impulsgeber für das kommende Frühjahr.



Der Designer Philipp Plein geht bei seinem Engagement sogar so weit, dass er die Schauenbühne in Mailand nutzte, seine Partnerschaft mit dem AS Monaco zu verkünden. Für die kommenden drei Saisons stattet er den Fußballverein als Fashion-Partner aus. Auf dem Runway zeigte er dann zwar Tennis-Looks. Aber klar wird unter dem Strich: Sport ist ein Top-Statement der Saison.

Philipp Plein verkündet die Kooperation mit dem Fußball-Verein AS Monaco gemeinsam mit Vereins-Präsident Vadim Vasilyev.
Dörpmund
Philipp Plein verkündet die Kooperation mit dem Fußball-Verein AS Monaco gemeinsam mit Vereins-Präsident Vadim Vasilyev.


Sämtliche Produktgruppen stehen unter dem Einfluss dieser Bewegung. Sakkos und Mäntel sind so in den Show-Kollektionen der Designer-Marken auch kaum vertreten. Stattdessen Windbreaker, Blousons und immer wieder Half-Zip-Anoraks mit Kapuze. Trikot-Styles à la Retro-Rennrad lassen in der nächsten Bekleidungsschicht sowohl Stehkragen als auch Colourblockings stärker in den Vordergrund treten. Hosen sind teils an Running-Tights, teils an luftige Cargo- oder Trackpants angelehnt. Die Silhouette orientiert sich meist jedoch an Retro-Sports und nicht an Activewear, die funktional sein soll: Oversized ist omnipräsent, hautenge Shirts mit Bodymapping-Technologie hingegen kaum ein Thema auf den Laufstegen.



Auch Accessoires werden auf Aktivsport getrimmt. Sneaker sind ohnehin gesetzt – einzig Prada stellt Bootsschuhe als Alternative vor –, hinzu kommen knallfarbige Pool-Slider sowie Sporttaschen und eine Vielzahl an farbigen, oft auch bedruckten Rucksäcken. Bei BSFXXK werden aus dem Hip-Hop entliehene Stage Towels mit dem Slogan „Work out” versehen und zu plakativen Sport-Begleitern.

Mehr zu den Mailänder Menswear-Schauen lesen Sie in der TextilWirtschaft auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und in der am Donnerstag, 21. Juni, erscheinenden gedruckten gedruckten Ausgabe.
Mehr zu den Designerschauen
Mailänder Männerschauen Frühjahr 2019

10 Top-Looks aus Mailand

Zegna