Retro zu Berge. Der Outdoor-Ausstatter Schöffel gibt sich modischer und bringt kommendes Frühjahr eine Linie mit Knallfarben und Logo-Elementen auf den Markt.

Das alte und spießige Image des Wandersports verblasst mehr und mehr. Adidas Originals ist vergangenen Herbst mit der Kollektion „Pharell Hu Hiking Inline” auf Wanderschaft gegangen. The North Face zielt mit einem Urban Exploration Store mitten in Berlin auf trendige Großstadt-Kids, die Wetterjacken zum Skateboarden tragen. Und die Premium-Marke Woolrich macht mit Goldwin gemeinsame Sache, um Fashion und Workwear näher zusammenzubringen.



Im kommenden Frühjahr wird sich auch Outdoor-Ikone Schöffel mehr gen Street- und Urbanwear bewegen. Die Macher bringen eine „Originals”-Linie auf den Markt, bei der vor allem Vintage-Farben und große Logos im Mittelpunkt stehen. Zum Start soll es mit zwei Jacken und einem Shirt losgehen. Das Männer-Modell der „Schöffel Jacket 1969” kommt unter anderem in Senfgelb, das Damenmodell in Flieder. Die Passform habe man angepasst und körpernäher gewählt, Logos indes seien früheren Designs entlehnt. Daneben gibt es das Schlupfjacken-Modell „1983”.

„Im Jubiläumsjahr 2017 begannen unsere Designer, sich intensiv mit den historischen Produktklassikern zu beschäftigen. Die Neuauflage ist eine Hommage an unsere Geschichte und zeigt, dass echte Wegbereiter nicht nur für Innovation stehen, sondern zeitlose Lässigkeit verkörpern”, kommentiert der geschäftsführende Gesellschafter Peter Schöffel den Schritt, eine neue Linie zu lancieren.
Mehr News zu Urbanwear und Outdoor
Neue Mega-Kampagne

The North Face forciert Womens-Business

Die Profi-Kletterin Margo Hayes ist Teil der neuen The North Face-Kampagne
Erster Store in Kontinentaleuropa

The North Face eröffnet Urban Exploration Store in Berlin

The North Face
Streetwear auf Wanderpfaden

Im Spätherbst zu Berge

Adidas Originals Pharell Williams