Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
TW Sports
Urban Outdoor Herbst 2019

P wie Pitti Uomo - P wie Performance

Pitti Uomo in Florenz ist schon lange mehr als das Zentrum formeller Menswear. So viel Functional Fashion wie für Herbst 2019 war bisher kaum zu sehen. Sowohl Sportmarken als auch Fashion-Brands pushen fette Puffer, wetterfeste Sneaker und jede Menge Polarfleece-Styles.
ZZegna propagiert zum Herbst 2019 den Look für die "E-City"
ZZegna propagiert zum Herbst 2019 den Look für die "E-City"
Die 95. Pitti Uomo (8. bis 11. Januar) setzt ein klares Statement: Urban Hiking ist einer der Top-Trends der Saison. Wichtige Anlaufstelle auf dem Ausstellungsgelände Fortezza da Basso ist dafür die Halle „I go out”, die erstmals in einer Wintersaison die Tore öffnete und Kollektionen von Woolrich Outdoor über Arc'teryx Veilance bis zu And Wander sowie Descente Allterrain und Hi-Tec bündelt. Aber auch darüber hinaus zeigen viele der Aussteller neue Sport- und Funktions-Ideen für die kommende Saison. Dabei werden vor allem Outdoor und Urbanwear immer stärker miteinander verflochten. Multifunktionalität trifft auf teils äußerst plakative Farb- und Formensprache. Logos sind nicht wegzudenken, Protection-Elemente greifen daneben deutlich sichtbar Raum.

Das sind die Top-Trends aus dem sich neu formierenden Segment

Pop-Colours

Mehr Farbe geht kaum. Und das nicht nur auf Oberteilen wie Sweats und T-Shirts, sondern selbst in der Outerwear. Leuchtende Töne werden mit Erd- oder Tarnfarben geblockt. Grafische Muster und Dessins und immer wieder der Klassiker Camouflage drängen in den Vordergrund. Ziel ist der größtmögliche Kontrast. Vor allem Inspirationen aus den 80er und 90er Jahren, aus Snowsports und auch Racing, haben großen Einfluss. Auch Schuhe und Accessoires bleiben davon nicht unberührt. Neben weiterhin omnipräsenten White-Sneakern sind farbige Kicks deutlich sichtbarer, teils in Neon und in Uni, teils im Farb- und Mustermix. Selbst sportive Boots werden vom Trend erfasst und zeigen sich deutlich farbenfroher als zuletzt.

Pitti Performance: Pop-Colours

Pump it up

Neue Volumina sind nicht zu übersehen. Von übergroßen Puffer-Jackets, die teilweise extrem raumgreifend geschnitten sind bis hin zu Chunky-Sneakern, die ihren Zenit noch nicht erreicht haben dürften, zeigt sich die Lust auf neue übergroße Styles. Das Klobige darf dabei jedoch nie zu Lasten des Komforts gehen. Sowohl Sneaker also auch Sweats oder Parkas werden auf Leichtigkeit getrimmt.

Pitti Performance: Pump it up

Protection

Wenn es einen Nachfolger für Logos gibt, dann ist es wohl am ehesten das Reflektorband. Kaum ein Element kommt – wenn auch oft nur im Detail – so verstärkt zum Einsatz wie dieses. Für Salomon etwa haben Mihoko Mori und Keita Ikeuchi, die Köpfe hinter der progressiven Fashion-Hiking-Linie And Wander, einen Trailrunning-Schuh neu interpretiert. Wichtigste Merkmale: Ultracleane Oberflächen unter Einsatz von Reflektor-Materialien am Upper. Für ZZegna hat Designer Alessandro Sartori wiederum reflektierende Streifen sowohl auf Luxus-Outerwear appliziert als auch kleine Taschen entsprechend ausgerüstet, so dass sie nicht nur Stauraum bieten, sondern auch Schutz, etwa beim Radfahren in der Dunkelheit. Christopher Raeburn, Chefdesigner der VF-Marke Timberland geht für sein eigenes Label sogar soweit, alte Lagerbestände an Rettungssanitäter-Jacken aufzukaufen und diese dann zu völlig neuen Styles umzuarbeiten.

Pitti Performance: Protection

Polarfleece

Einer der wohl größtmöglichen Kontraste zur zumindest rein haptisch spröden Reflektor-Beschichtung dürfte eine der Top-Trend-Qualitäten der Saison sein: Fleece. Der Stoff aus dem einmal absolut unmodische Camper-Träume gemacht waren, ist inzwischen trendiger als die fetteste Sweat-Ware. Das Skateboard-Label Element hat sich mit Outerwear-Ikone und Naturbursche Jeff Griffin zusammengetan und patcht jetzt Jackets und Anoraks mit der Flausch-Ware. Die italienische (Retro-)Sportmarke Kappa greift tief in den Farbkasten und bringt locker geschnittene Jacken in Knallpink bis Orange. Die Marke Hi-Tec, die sich aktuell vor allem über modische Sneaker in progressive Sortimente vorwagt, flankiert robuste Karohemden und Logo-Hoodies mit Fleecejacken in Naturtönen und Camouflage.

Pitti Performance: Polarfleece

Apropos Logo-Hoodies: Hier gibt es einen Micro-Trend: Statt die plakativen Pullis ausschließlich auf Sweat-Ware zu zeigen erweitern Marken wie Kappa oder K-Swiss das Portfolio und bringen die Statement-Styles jetzt auch als Strick.
stats