Trends

Blue, Baby: Neue Argumente pro Denim

Denim war kein Überflieger, eher ein guter Mitläufer im vergangenen Herbst/Winter. Modisch und umsatztechnisch. Strich darunter, denn der Sommer könnte sein blaues Wunder erleben. Neue Silhouetten wie Flares, Girlfriends, Mom’s Jeans und Culottes bringen Zug ins Jeans-Geschäft. Modeblogs und -Magazine propagieren den Denim-Komplettlook. Aus der Urbanwear schwappen It-Teile der 90er-Jahre wie kastige Jeansjacken, -Hemden und -Westen rüber in die erwachsene DOB. Der 70er-Jahre Trend fordert neue Spielteile.

Gallery: Denim-Mania




Jetzt gilt es, Denim als Trendthema sauber und prägnant auf den Flächen und in der Kommunikation mit Kunden erkennbar zu machen. Das kann ein markanter Fit-Guide sein, eine Workwear-Wand oder eine Seventies-Story, ein cooles, urbanes All White-Thema, wie H&M und Asos es in ihren aktuellen Katalogen und Newslettern propagieren.

Gallery: Zara Denim-Kampagne F/S 2015



Auch Zara hat in der Frühjahr/Sommer-Kommunikationskampagne einen starken Fokus auf Denim gesetzt, zeigt in zwölf Jeans-Looks alle Neuheiten und Spielarten des blauen Stoffs. Von High Waist über Latzhose bis New Crops. Dezent gestylt zu unaufgeregten Shirts, Tops und Blusen. Für alle klar: Denim ist der Star.
stats