Das kommt jetzt in die Läden: Womenswear

Jacke wie Hemd


Luisa Cerano
Teil mit Potenzial im Herbst: Die Hemdjacke.
Teil mit Potenzial im Herbst: Die Hemdjacke.

Sie sind einfach unverzichtbar. Lässige Hemdjacken haben jetzt ihren großen Auftritt. Von Indoor- bis zu coolen Outdoor-Varianten. Ganz klassisch im Karo oder als Unis. Kurz und leicht oder lang und lässig. In jedem Fall bieten sie viele neue Kombi-Möglichkeiten und könnten so der Verkaufs-Star im Herbst werden.

Über Hemdjacken kommt mehr Lässigkeit ins Spiel. Die Sortimente für Frauen bekommen so bis ins Modern Woman-Segment eine neue Stilsprache. Gerundete Säume, klassische Manschetten- und Kragenformen machen den Look aus.


In jedes Schaufenster, auf jede Trendfläche gehört in diesem Herbst ein Hemd. Am besten gerade und leicht oversized geschnitten, mal uni, mal kariert, immer locker in der Aussage. Der neue Indoor-Jackenersatz der Saison. Wenn höhere Stoffgewichte zum Einsatz kommen, können Hemden aber auch echte Outdoor-Jacken werden. Vor allem, wenn sie gefüttert sind, teils flauschig, teils mit Stepp. Cord in Kombination zu Karos ist als Ausputz ein Favorit.

Top-Thema zum Herbst: Die Hemd-Jacke


Sehr viele unterschiedliche Karos von groß bis klein werden als Hemdjacken gespielt. Für aufgeschlossene Kundinnen passen Blumenprints dazu. Eher sportiv ausgerichtet sind dazu kernige Uni-Materialien. In jedem Fall bringen gemusterte Overshirts optisch eine Menge mit.

stats