Oldschool-Marke trifft Lifestyle-Plattform. Das italienische Sportswear-Label Diadora hat sich mit dem Streetwear-Portal Highsnobiety für eine gemeinsame Kollektion zusammengetan.

Mehr Berliner Skate- und Sneaker-Input für die italienische Marke. Für das Design wurde Hikmet Sugoer engagiert, Gründer des Berliner Sneaker-Stores Solebox und Ikone der Urbanwear-Szene. Auch sonst steht Berlin im Mittelpunkt: Fotografiert wurden die Looks vom in Berlin lebenden Fotografen Vitali Gelwich, die Berliner Rapper Taktlos und Frauenarzt fungieren als Testimonials. Inspiration und Setting des Shootings ist die Gedächtniskirche, Berliner Wahrzeichen und Skate-Spot zugleich.

Das Release der Produkte - es wird Sneaker, Tracksuits, Slides und ein Handtuch geben - wird flankiert von einer Ausstellung im historischen Flügel der Kirche,  bei der Lookbook-Bilder, Kollektionsteile sowie weitere Produkte (Feuerzeuge, Postkarten) gezeigt bzw. zum Kauf angeboten werden. Die Erlöse sollen einem wohltätigen Projekt zukommen. Die Kollektion wird am 27. Juni lanciert und ist online exklusiv auf Highsnobiety.com erhältlich. Zur Kapselkollektion gehören der Schuh N9002 (VK 200 Euro), ein Trainingsanzug (ebenfalls 200 Euro VK), Sliders und ein Strandtuch (beide 49 Euro)

Gründer David Fischer forciert kontinuierlich die Weiterentwicklung des Portals vom einstigen Streetwear-Blog hin zur Lifestyle-Plattform, die Content- und Commerce-Kanal ist. Seit Saisons ist die Adresse gefragter Partner für Kooperations-Kollektionen. Perspektivisch sei auch ein Angebot an eigenen Produkten denkbar, sagte Fischer Ende vergangenen Jahres im Gespräch mit der TextilWirtschaft. Highsnobiety hat seinen Hauptsitz in Berlin, ist daneben auch mit Dependancen in den USA und Asien sowie London vertreten.
Mehr News zu Diadora und Highsnobiety
Unternehmen

Gemeinsame Kapsel von Diadora und MSGM

MSGN Diadora
Kinderbekleidung

Diadora debüttiert in der Kindermode

Diadora Kidswear
Personen

Jürgen Hopfgartner verstärkt Highsnobiety-Geschäftsführung

Hopfgartner