Pitti Uomo in Florenz ruft zum Order-Auftakt der Männermode. Die Menswear-Einkäufer stehen in den Startlöchern: Sortimentsstrategien werden überprüft und neu erarbeitet, Budgets geplant und verteilt. Was hat Potenzial für Frühjahr 2019? Was sind Aufsteiger und welche Segmente haben das Zeug zum neuen Umsatzbringer? Florian Ranft vom Münchner Menswear Store Stereo Muc gibt Ein- und Ausblicke.


TextilWirtschaft: Herr Ranft, was hat in diesem Frühjahr Ihre Kunden begeistert?
Florian Ranft: Smarte Casual-Styles stehen klar im Fokus unseres Menswear-Geschäfts. Was Kunden bei uns suchen, sind keine bestimmten Marken, sondern ein ganz bestimmter Look, der angezogen und dennoch entspannt und lässig ist und in der Freizeit wie im Beruf getragen werden kann. Alles muss tragbar und sollte nicht zu modisch sein. Im Verständnis unserer Kunden heißt das: hochwertige Overshirts statt klassische Blazer, smarte Chino statt Destroyed-Denim, komfortabler Edel-Sneaker statt rahmengenähter Business-Schuh. Für das Sortiment setzen wir auf eine große Auswahl an Chinos unter 200 Euro in verschiedenen Stärken, strukturiert und unstrukturiert. Hinzu kommen Modelle mit Tunnelzug, die bei uns hervorragend funktionieren etwa von Anbietern wie White Sand.


Auf welche Segmente setzen Sie mit Blick auf die Frühjahrs-Order?
Wichtig für unsere Kunden sind wertige Polos, T-Shirts, leichter Strick und Sweatshirts, die auch im Büro getragen werden können. Etwa von Roberto Collina, Sunspel, Hartford und James Perse. In diese Segmente wollen wir weiter investieren.


Welche Trends haben Potenzial?
Die Einflüsse von Streetwear sind stark – kommerziell werden sie für unsere Kunden eher in einer dezenten, erwachsenen Art. Von Labels wie Maison Kitsuné, Champion oder You Must Create. In die Richtung edle Sport- und Streetwear geht auch das Label Aimé Leon Dore, das wir jetzt neu ins Sortiment aufnehmen werden. Sneaker, die sehr gut bei uns laufen, sind smarte Modelle von Buttero und Zespà. New Balance und Adidas bringen den Frische-Kick.
Mehr News zur kommenden Menswear-Orderrunde
Prestige-Projekt

Erste Moncler Genius-Kollektion auf der Pitti

Fragment von Hiroshi Fujiwara für Moncler
H&M-Tochter zeigt Kapsel-Kollektion

Cos kommt zur Pitti Uomo

Cos x Pitti Uomo
Messe goes digital

Pitti Uomo: Kollektionen schneller im Netz

Impressionen von der Pitti Uomo
Mehr Einkäufer-Statements und die starken Trends aus dem Premium-Genre der Menswear lesen Sie ab Mittwoch, 6. Juni, 18 Uhr, in der TextilWirtschaft auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und ab Donnerstag, 7. Juni, in der gedruckten Ausgabe.