Mailänder Männerschauen Herbst 2019

30 Top-Looks aus Mailand

Zwischen Prunk, Punk und Performance. Die Milan Fashion Week öffnet ein Panorama an starken Menswear-Inspirationen für Herbst 2019. Eine starke Inspiration, die bei vielen Kollektionen sichtbar ist, bei Versace genauso wie bei Neil Barrett oder MSGM, sind Anlehnungen an die Punk-Kultur. Vor allem das Spiel der Materialien und Oberflächen, mit Leder, Metall und Leo-Fell, ist omnipräsent.

Milano Moda Uomo: Die Top-Looks




Polarfleece-Jacken werden mit Fellmaserungen bedruckt, Metallketten baumeln an Jacken und Hosen, schweres Schuhwerk ist die Alternative, wenn mal kein Sneaker gezeigt wird. Das alles geht Hand in Hand mit zahlreichen Karo-Variationen. Von britischen Mikro-Checks über Tartans bis hin zu Holzfäller-Karos. Dean und Dan Caten binden diese zum Beispiel mit regenbogenfarbenen Techno-Hosen in einen Gute-Laune-Rave ein und bringen so mit der DSquared-Kollektion einen guten schuss Pop ins Geschehen.

Daneben ist auch ein neues Spiel mit Tailoring-Ideen wieder deutlich stärker zu sehen. Nicht nur Prada zeigt 90er-Jahre-Dreiknopf-Anzüge. Auch Alessandro Dell'Aqua zeigt für sein Label No21 technisches Tailoring ähnlicher Spielart. Domenico Dolce und Steffano Gabbana drehen das Schneiderhandwerk wiederum auf extrem reich und elegant, schmücken mit Glitzer und Gold im Überfluss.

Eine detaillierte Analyse der Mailänder Menswear-Schauen sowie alles über Pitti Uomo in Florenz und die wichtigsten Markt- und Fashion-Trends im Topgenre lesen Sie ab Mittwoch, 16. Januar um 17 Uhr im E-Paper der TW sowie am 17. Januar in der gedruckten Ausgabe.

stats