Summer in the City. Der Sommer-Hit von Joe Cocker aus den 90ern steht fast schon sinnbildlich für die Business-Shirts zum kommenden Frühjahr. Um den Männern über den Bedarf hinaus Lust auf smarte Hemden zu machen, forcieren die Anbieter immer mehr Dessins, die sich ebenso für das Büro als auch für das Feierabendbier in der Bar eignen.

In den Vordergrund rücken dabei vor allem florale Allover-Prints, die frische Sommer-Farben und Motive aufgreifen. Blüten boomen und gehörten schon im zurückliegenden Frühjahr zu den Topsellern im Hemden-Bereich. Das unterstreicht den gestiegenen Mode-Mut den Männer inzwischen bei der Wahl ihrer Outfits an den Tag legen. In einer Einzelhändlerbefragung der TW zur bevorstehenden Order landen Hemden mit Flower-Prints unter den Top 10 für das kommende Saison.

Von Eton bis Eterna, ohne Impulse aus Flora und Fauna kommt zum nächsten Frühjahr keine Hemden-Kollektion aus. Doch auch hier hat die Kreativität Grenzen. Für kommerzielle Relevanz ist es essentiell, dass die floralen Motive nicht zu lieblich und zu bunt daher kommen. Dunkle Fonds sorgen hier für Beruhigung und die nötige Maskulinität. Wem das immer noch zu laut ist, dem bieten platzierte Blüten als Aquarell-Prints eine dezentere Flower Power.

Darüber hinaus zeigen sich Streifen im neuen Gewand und bilden eine smarte, aber immer noch elegante Alternative zur vorherrschenden Karo- und Uni-Dominanz. Neuigkeitswert verkörpern hier breite Markisenstreifen. Für etwas mehr Kommerzialität stehen dezente Streifendetails und -strukturen.

An der Spitze der Casualisierung des Business-Hemds stehen neben Jersey-Qualiäten und Stehbundkragenformen, die immer wichtiger werden, Hybride mit Athleisure-Elementen wie einem gestrickten Polo-Kragen.

Mehr zur Menswear im Frühjahr 2019 lesen Sie ab Mittwoch, 6. Juni, 18 Uhr, in der TextilWirtschaft auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und ab Donnerstag, 7. Juni, in der gedruckten Ausgabe.

Mehr zum Thema
Interview mit Stereo Muc-Macher Florian Ranft

Streetwear und Sneaker, aber smart”

Florian Ranft
Ausbau der Logistik

Fynch-Hatton investiert Millionen in Stammsitz

Der Strickspezialist Fynch-Hatton investiert Millionen in ein eigenes Logistikzentrum und einen neuen Showroom am Firmensitz in Mönchengladbach.

Jahresbilanz

Eterna verkündet soliden Umsatzanstieg

Eterna
Hemdenspezialist verliert Top-Manager

Seidensticker: Vertriebs-Chef geht

Kevin Ziegler
Lizenzgeschäft

Olymp expandiert in Thailand

Olymp