Outdoor-Trends Menswear Winter 2018

Vier für den Frost


Der Parka gilt als der Aufsteiger der Outerwear. Sein Erfolgsrezept ist seine Flexibilität – ob als Statement-Piece, als cleanes Funktionsteil oder als wertige Woll-Variante. Zudem liefert der Parka neue modische Impulse neben Dauerbrennern wie Leichtdaune und Stepp. Aber auch richtig fetter Stepp, mit viel Volumen und in Farbe bringt einen neuen Look in die Outdoor-Sortimente für Männer. Das sind die Top-Themen für den Frost.

Parka Power

Outdoor-Trends Winter 2018: Parka

Puffa-Poser

Puffa Jackets setzen die progressive Spitze in der Outerwear. Stepp- und Daunenjacken bekommen eine Extraportion Volumen. Der Look macht schwer Eindruck, trägt sich aber trotzdem federleicht. Vor allem für zeitgemäße Streetwear-Outfits ist der Puffa-Style ein Must-have.

Outdoor-Trends Winter 2018: Puffa Jackets

Farb-Flash

Die Outerwear bringt Licht ins Dunkel. Leuchtende Farben von strahlendem Azur-Blau über Gras-Grün bis hin zu Neon-Gelb und -Rot setzen Statements gegen winterliche Tristesse. Je informierter, desto glänzender. Auch kontrastierende Details am Zipper und im Innenfutter sorgen für Hingucker.

Outdoor-Trends Winter 2018: Farbe

Fell-Fashion

Gegensätze ziehen sich an. Über das Patchwork von unterschiedlichen Qualitäten entsteht ein neuer Outerwear-Look. Teddy- und Fell-Details in Kombination mit markanten Stoffen wirken cosy und maskulin zugleich. Für Highlights sorgt das Zusammenspiel von Wolle und Funktion.

Outdoor-Trends Winter 2018: Material-Mix




stats