Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
Premium Womenswear Frühjahr 2020

Mehr ist mehr, das gilt nicht mehr

Start ins Frühjahr 2020. Mit einem neuen Mut zum Minimalismus starten die Premium-Kollektionen in die neue Saison. Erste starke Looks.

Reduktion, monochrom – das sind zwei der wichtigsten Schlagworte, wenn man aktuell durch die Kreativabteilungen deutscher Premium-Anbieter reist. Der Zenit des exzessiven Gucci-Hypes ist überschritten. Mehr ist mehr, das gilt nicht mehr. Stickereien, Applikationen, jede Form zu vordergründiger Dekoration sind passé. Jetzt geht es um Beruhigung, die aber gleichzeitig genügend Spannung und Brüche bieten muss. Daran haben alle Kollektionen von Marc Cain über Luisa Cerano und Riani bis hin zu Windsor und René Lezard gearbeitet.

Premium Womenswear: Preview Frühjahr 2020

Tailoring ist dabei ein zentrales Mittel, das aber nie zu maskulin, sondern immer feminin-fließend übersetzt wird. Vom Smoking bei Riani bis zur federleichten Hemdjacke bei René Lezard, vom überlangen Einknopf-Blazer bei Laurèl bis zum Doubleface-Mantel bei Strenesse, vom Strick-Trench bei Marc O'Polo Pure bis zum sportiven Anzug bei Sportalm. „Tailoring ist einer der wichtigsten Aspekte, bei dem der Mix von verschiedenen Materialien und Strukturen zentral ist“, heißt es etwa bei Strenesse. Katja Konradi von Marc Cain bestätigt: „Anzüge sind ein Mega-Trend, den wir in verschiedenen Qualitäten spielen.“

Allerdings gilt dabei immer: Soft und komfortabel muss es sein, bloß nicht zu viel Strenge. Für Innovation in Sachen Tailoring sorgen in der Spitze darüber hinaus Anzüge in kräftigen Farben wie Rot oder Pink. Sie werden in monochromen Abstufungen gezeigt werden. Nicht zuletzt darüber wirkt der Look angezogener, cleaner, reduzierter.

Lesen Sie mehr über die ersten neuen Trends für Frühjahr 2020 in den Premium DOB-Sortimenten ab Mittwoch, 22. Mai, 18 Uhr im E-Paper der TextilWirtschaft sowie am Donnerstag, 23. Mai in der gedruckten Ausgabe.
stats