Der Luxus-Markt macht exzellente Geschäfte mit plakativer Premium-Spotswear. Jetzt forciert auch das US-Sportswear-Label Polo Ralph Lauren diese Ästhetik und lanciert pünktlich zu Fashion Weeks und Olympischen Spielen eine Kollektion, die in den 90ern schon mal populär war.
Rein in den Schnee. Das in einer Restrukturierungsphase befindliche Unternehmen Ralph Lauren bringt zum 25. Geburtstag die sogenannte Snow Beach Kollektion unter dem Polo-Label wieder auf den Markt. Im Jahr 1993 hatte die Lifestyle-Marke diese Kollektion lanciert, sie brachte ihr in den 90ern neue Fans, vor allem in der US-Hip Hop-Community. Jetzt wollen die Macher die trendige Klientel wieder stärker ansprechen und das Feld nicht Brands wie Tommy Hilfiger oder Lacoste überlassen, die zuletzt auch mit Kollaborationen, zum Beispiel mit Vetements (Tommy Hilfiger) oder Supreme (Lacoste) auf sich aufmerksam machten.



Mit dem Release der in zwei Liefertermine unterteilten Retro-Kollektion versucht Ralph Lauren an diese Zeiten anzuknüpfen und zudem auf den Trend-Zug im Luxus-Genre aufzuspringen, in dem – befeuert durch Brands wie Vetements, Off-White und Balenciaga – seit einiger Zeit wieder extrem gute Geschäfte mit plakativer Premium Sportswear gemacht werden.

Interview mit Mr Porter-Einkäuferin Fiona Firth

„Streetwear ist der Trend des Jahres”

Fiona Firth MrPorter.com


Die Kollektion besteht aus einem Teil in Schwarz/Weiß sowie einem Drop in leuchtenden Farben. Beiden Teilen gemein sind plakative „Snow Beach”-Schriftzüge. Zum Angebot gehören Outerwear, Sweatshirts sowie Accesoires wie Kappen und Rucksäcke.
Mehr News zu Ralph Lauren
Quartalsbilanz

Ralph Lauren: Weniger Umsatz im Weihnachtsgeschäft

Ralph Lauren-Shop-in-Shop bei P & C (Foto: P & C Düsseldorf)
Mehr Power im E-Commerce

Ralph Lauren ernennt Digitalchefin 

Ralph Lauren-Store in New York
E-Commerce

Amazon und Ralph Lauren sind populärste US-Webshops im Ausland

US-Webshops im Ausland