Für das laufende Frühjahr setzt das Topgenre der Menswear auf einen Vierklang an Trends. Workwear macht sich locker, Sportswear federleicht, Blumen bringen Frischekicks und Luxus-Streetwear wird auf Krawall gebürstet.

Die wegweisenden Konzepte der Premium-Liga sind sich weitestgehend einig, auf welche Trends es dieses Frühjahr ankommt. Casualwear dominiert maximal. Zumindest im ersten Quartal werden vor allem die Spaßmacher der Freizeitmode offensiv in Szene gesetzt, bevor es daran geht, mit Blick auf Mai und Juni das Geschäft mit Anlassmode zu befeuern.

Workwear reloaded

Nicht zu übersehen und mit großem kommerziellen Potenzial ist der Trend rund um neue Workwear-Interpretationen. Vor allem der Kreis der Maskulin-Häuser räumt Looks mit einem Schuss Robustheit und funktionalen Features viel Raum ein. Insbesondere Outerwear- und Sakko-Umsätze sollen davon profitieren. Kaum ein Modell kommt ohne Pattentaschen aus. Als Aufsteiger gilt das Field-Jacket. Leicht wie ein Blouson, unkomplizierter als ein Mantel. In der Spitze werden auch Hemden und Hosen auf Workwear getrimmt. Cargo-Typen werden inbesondere über neue Weiten innovativ in Szene gesetzt.

Sportswear à la Lounge

Active-Impulse haben das Topgenre der Menswear schon lange erreicht. Dieses Frühjahr erreicht die Lust auf Techno-Typen ein neues Level. Allen voran, um Umsatzbringer der Vergangenheit wie Leichtdaune, Sweatshirt und Co. neu darzustellen, sind frische Impulse wichtig. Als Hingucker sind verfremdete Camouflage-Muster gesetzt. Ob als Überfärber in Richtung Denim gedreht oder geometrisch interpretiert für einen cleanen Sport-Look. Unverzichtbar ist hier zudem das Layering-Prinzip. Hoodies, Hemden, Sweatshirts und Blousons werden entspannt und frei miteinander kombiniert. Das Spiel mit unterschiedlichen Längen ist dezent, aber durchaus gewünscht. Es überwiegt ein entspannter Lounge-Charakter, der sich auch in den Farben widerspiegel. Blau- und Grautöne dominieren, lichte, ausgewaschene Fade-Outs setzen subtile Akzente. Die harten Kontraste und leuchtenden Farben überlässt man der Streetwear-Welt. Im Lounge-Kosmos haben teilweise auch Konfektions-Elemente Platz: Jersey-Blazer, konfektionierte Trackpants, Jersey-Hemden und gestrickte Polos. Cool Down statt Work Out.

Streetwear total

In Sachen Plakativität und Auffälligkeit steht das Topgenre dem jungen Urbanwear-Markt in nichts nach. Im Gegenteil. Designer-Kollektionen wie Off-White und Palm Angels oder Fendi und Valentino zelebrieren das Spiel mit Knallfarben und überdimensionalen Schriftzügen und Logos. Und das auf sämtlichen Produktgruppen. Luxus-Häuser wie Apropos oder das KaDeWe räumen dieser Stilistik viel Platz ein. Gute Umsätze der vergangenen Saisons haben sie darin bestätigt. Noch gibt es keine Anzeichen dafür, dass sich Hype-Kids und Fashion-Insider von den Power-Looks abwenden. Im Gegenteil. Es darf richtig krachen. Und das tut es in den Lookbooks und Kampagnen der Luxus-Player auch. Unerlässliches Element dabei: der Sneaker. Und zwar einer, der richtig auffällt. Der Trend zu sogenannten Ugly-Sneakern wird zu neuen Höhen getrieben. Je voluminöser, desto besser. Und bitte keinesfalls uni.

Blumen-Boom

Romantisch, fast schon lieblich wirkt gegen die Übermacht der Streetwear-Styles die Flower-Show. Nichtsdestotrotz ein unübersehbarer Trend in den Premium-Kampagnen. Allen voran T-Shirts und Hemden werden mit großen Blumen und Blättern allover bedruckt und bestickt. Während in der Womenswear fast jede Produktgruppe schon vom Blüten-Boom erfasst wurde, konzentriert sich die Menswear fast ausschließlich auf Oberteile. Einzig in der Designer-Spitze, mit Namen wie Gucci oder Marcelo Burlon werden ganze Tracksuits oder Jacken mit reichen Verzierungen versehen. Insbesondere für das wachsende Feld von Beach- und After Beachwear versprechen sich Luxus-Häuser davon Schub.



Mehr Menswear-News zum Frühjahr 2018
Menswear-Messe

Craig Green auf der Pitti

Craig Green
Menswear-Saisonstart Frühjahr 2018

Das pushen die Fast Fashion-Player

Nicht nur Zara pusht zum Start ins Frühjahr 2018 besondere Strick-Styles
Menswear Trends Frühjahr 2018

Das kommt jetzt in die Läden: New Active

Levi's