Colourblocking-Anoraks bei Isabel Marant, Sportswear-Farben und -Materialien bei Mary Katrantzou, Party-Pailletten bei Gucci, Pailletten-Hoodies bei Jeremy Scott, Lurex-Lamé in zahllosen Kollektionen. Bis hin zu Versace, dessen Kleider der 80er Jahre wieder präsent sind.

Star-Allüren liegen im Trend – seit Mode von Influencern gepusht wird noch viel mehr. Aber auch die Follower wollen ihren Glamour. Den bekommen sie in vielfältiger Weise. Mit bunten Stickereien, all den fließenden glitzernden Jerseys, Jacquards spielen mit fröhlichen Farben und Leder kommt mit farbigen Metall-Beschichtungen daher.

Satin als Ablöser von Samt aus dem Winter spielt ebenfalls hinein und lässt all die Rottöne glänzen. Plissees haben längst nicht ausgedient, sie werden unregelmäßig präsentiert. Streifenrhythmen, die an Regenbögen erinnern, zielen in den Hochsommer, genauso wie all die prächtigen Tücher, die Dries Van Noten über den Laufsteg geschickt hat.

Julia Huth, zuständig für das Design beim Knopf- und Zutatenspezialisten Bodo Jagdberg, beschreibt den Trend so: „Daywear wird opulenter inszeniert. Elegante Looks werden durch sportliche Details aufgefrischt. Regenbogen-Metallics, schimmernde Materialien und Glitzerhighlights gewinnen an Terrain.“ Auch bei Spitze gibt es viel Glamour, so etwa bei Bischoff, wo Guipure mit reflektierenden Beschichtungen eine Neuheit darstellt. Farbverläufe sind zudem eines der zentralen Themen.

Die ausführliche Analyse zu den Stofftrends in Mens- und Womenswear lesen Sie in der Ausgabe 4 der TextilWirtschaft ab Mittwoch, 24. Januar, 18 Uhr, auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und ab Donnerstag, 25. Januar, in der gedruckten Ausgabe. Die Newsline Fabrics mit den Menswear-Trends für Frühjahr 2019 erscheint am 1. Februar.
Mehr News zu den Stofftrends für Frühjahr 2019
Stofftrends Frühjahr 2019

Choose Sensation

Choose Sensation
Stofftrends Frühjahr 2019

Explore the World

Explore the World
Stofftrends Frühjahr 2019

Do as an Artist

Do as an Artist