Freiheit im Bulli von VW. Diese Haltung, die sich rund um Roadtrips und Mix der Kulturen dreht, geht in eine weitere Saison. Die Welt birgt so viel textile Vielfalt, dass der Stoff nicht ausgeht.

Zum Sommer 2019 bilden Gelb, kühle Brauntöne und gebrochenes Weiß eine gute Basis. Hinzu kommen vielfarbige Harmonien, erklärt Niels Holger Wien, Farb-Experte beim Deutschen Mode-Institut. Man kann sie auch als Zwischentöne mit Strahlkraft bezeichnen.

Die neue Sportswear ist ebenfalls farbig, sie greift auf fließende Baumwolltypen zurück, die häufig mit Tencel oder Viskose gemischt sind. Raschelspitze, die an Korbgeflecht erinnert, Netze, tonige Jacquards, die mit kleinen Lurex-Effekten spielen sowie streifige Batikeffekte kommen hinzu.

Street- und Workwear-Einflüsse sind nicht wegzudenken und geben mit ihrer coolen Grafik die nötigen Kontra-Punkte. Gekalkt wirkende Denims sind eine spannende Neuheit, wenn repaired Effekte Pastelltöne von der Rückseite durchblitzen lassen.

Frank Weber von Velcorex weist darauf hin, dass leichte Gewichte für Baumwoll-Flats entscheidend sind: „Wir zeigen viele Mischungen mit Dualfit, Viskose, Tencel und Leinen.“ Dabei ist Leinen/Tencel ein Aufsteiger, wenn Öko-Farbstoffe eingesetzt werden. Kolonialfarben und erdige Gewürzfarben werden wieder PPT gefärbt. Sommer-Velvet schickt sich an, für Übergangsmonate neue Farben in Szene zu setzen.

Die ausführliche Analyse zu den Stofftrends in Mens- und Womenswear lesen Sie in der Ausgabe 4 der TextilWirtschaft ab Mittwoch, 24. Januar, 18 Uhr, auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und ab Donnerstag, 25. Januar, in der gedruckten Ausgabe. Die Newsline Fabrics mit den Menswear-Trends für Frühjahr 2019 erscheint am 1. Februar.
Mehr Stofftrends zum Frühjahr 2019
Stofftrends Frühjahr 2019

Choose Sensation

Choose Sensation
Stofftrends Frühjahr 2019

Be a Glam Star

Be a Glam Star
Stofftrends Frühjahr 2019

Do as an Artist

Do as an Artist