Zum Frühjahr 2019 kommen vom Catwalk starke Impulse für die Strumpfmode. Angestoßen durch den erfolgreichen Mesh- und Spitzen-Trend mit überwiegend schwarzen Fischernetz- und Lace-Optiken wird die Strumpfmode für 2019 bunter und gewagter.

Neue Muster und Dessins kommen aufs Bein: schottisches Karo, romantische Blumen und grafische Motive wie Figuren oder Köpfe. Auch opulente, kontrastfarbene Stickereien schmücken viele Feinstrümpfe und bieten damit einen neuen Eyecatcher zu Schuhen und Oberbekleidung. Selbst alltägliche Feinstrümpfe in Haut oder Schwarz setzen durch dezent eingestrickte, tonale Logos und Monogramme auf einen subtilen Business-Look – und könnten so im wichtigen Basic-Geschäft neue Kaufanreize bieten.

Fein am Bein

Feinstrumpfhosen bekommen einen neuen Twist. Eingearbeitete Logos und Muster peppen basicfarbene Legwear auf. Ton-in-Ton oder als plakative Dessinierung können die neuen Strümpfe das Geschäft mit Feinstrümpfen neu beleben.

Print-Power

Nach dem Netz kommt der Print. Mit allover bedruckter Legwear werden Beine neu in Szene gesetzt. Gemusterte Strümpfe und Srumpfhosen sind der neue Wadenreißer.

Sockenschuss

Der Kniestrumpf gewinnt an Relevanz, inspiriert durch den Athleisure-Trend zeigt sich der Sportstrumpf mit mehrfarbigen Streifen und breiten Abschlüssen. In der Mode setzt Prada mit transparenten Kniestrümpfen in feinem Glanzgarn und seitlichem Logopatch ein Statement pro Strumpf.
Lesen Sie mehr zu allen Bodywear-Trends vom Catwalk im kommenden Magazin der TextilWirtschaft. Ab Mittwoch, 31. Oktober ab 18 Uhr im digitalen E-Paper sowie in der App auf dem Smartphone oder Tablet für Android und iOS sowie und ab Donnerstag, 1. November, in der gedruckten Ausgabe.
Mehr Womenswear-Themen:
Accessoires-Trends Winter 2018

Die Schmücker der Saison

Balmain
Neue Herbstfarben

Spice Girls

Edited
Womenswear-Trends Herbst 2018

Weit vorne

Weite Hosen haben den Durchbruch geschafft. Mango