Gestrickt und gehypet. Knitwear-Sneaker sind die heißen Styles der Stunde. Junge progressive Kunden und hochmodische Designer-Fans sind sich darin einig. Der wohl größte Buzz der letzten Tage fand im Pariser Concept Store Colette stand. Wenige Wochen bevor die Luxus-Institution ihre Tore schließt, wurde noch zur großen Party geladen.

Der Anlass: ein gestrickter Sneaker. Allerdings nicht irgendein Modell, sondern das Ergebnis einer streng limitierten Luxus-Kollaboration von Adidas Orginals, Pharell Williams und Chanel. Die besondere Version eines Hu NMD kostete 1000 Euro, ganze 500 Stück gab es davon. Den ersten konnte Mega-Star Justin Timberlake ergattern. Inzwischen kursieren auf Plattformen wie Ebay Reseller-Angebote für 35.000 Dollar. Das zeigt, in welche Sphären der Sneaker inzwischen aufgestiegen ist. Dass sich die Macher für diese öffentlichkeitswirksame Zusammenarbeit einen gestrickten Schuh und kein ledernes Retro-Modell ausgesucht haben, dürfte kein Zufall sein. Mehr Aufmerksamkeit geht kaum. Und viele Trends werden eben nach wie vor – Streetwear-Inspiration hin oder her – via Laufsteg und Luxusmarke richtig groß gemacht.

Und Chanel ist nicht die erste Designer-Marke, die den Socken-Style für sich entdeckt. Als Vorreiter gilt insbesondere Balenciaga, das Modehaus, das durch Demna Gvasalia zum Liebling von Promis, Presse und Hype-Kids wurde und neben dem Chunky-Trend (mit dem Modell Triple S) den Hype um Socken-Styles über das Modell Speed Trainer angefacht hat. Auch Fendi hat hier massiv investiert und sich mit plakativen, farbenfrohen Modellen ein neues Image verpasst, das weniger in Pelz als vielmehr in Performance schwelgt. Socken-Sneaker kommen mit leuchtenden Böden und langen Schäften, in die Wordings, Ringel und Farbflächen eingestrickt sind. Nicht zuletzt pushen jedoch die großen Sportartikler das Thema mit Hochdruck. Futuristische Silhouetten sind inzwischen ein wichtiges Standbein neben Retro-Styles, die vor kurzem noch die Bestseller-Listen geprägt haben. Adidas generiert inzwischen einen großen Teil der Sneaker-Umsätze mit neuen Formen.

CEO Kasper Rorsted nennt Stückzahlbringer

Adidas: NMD ist der neue Superstar

Adidas Originals NMD


Die Knitwear-Styles gehören bei vielen Anbietern zu der dynamischsten Produktgruppe. Entsprechend hoch gehalten wird das Tempo, wenn es um Innovationen geht. Nur wer sich hier früh einen Namen macht und das Thema „besitzt”, wie es in Sneaker-Kreisen gerne heißt, hat die Chance, das ganz große Rad zu drehen. Adidas Orignals etwa hat jüngst den Einsatz-Radius der luftig leichten Sneaker erweitert und ein Modell mit Funktion von Gore-tex herausgebracht − um auch in der dunklen (und nassen) Jahreszeit softe Kicks an die Kunden zu bringen. Das Modell basiert auf der NMD_CS1-Silhouette, das Primeknit-Obermaterial ist mit einem Membranfutter ausgestattet. Der Nachbar aus Herzogenaurach, Puma, geht stilistisch noch einen Schritt in eine andere Richtung und kombiniert quasi zwei Retro-Ideen zu einem Future-Produkt. Das Modell Clyde Sock kombiniert die einst verschriene und jetzt in trendigen Streetwear-Kreisen zur Standard-Ausrüstung gehörende weiße Tennis-Socke mit einer Retro-Court-Silhouette. Technisch allerdings höchst ausgefeilt.
Der Sneaker mit der Socke. 2 in 1 beim Turnschuh. Bleibt die Frage: Trägt man dazu Socken?
Puma
Der Sneaker mit der Socke. 2 in 1 beim Turnschuh. Bleibt die Frage: Trägt man dazu Socken?
Nike wiederum hat das Feld der gestrickten Sneaker stark im Running verankert und darüber die sogenannte Flyknit-Technologie etabliert, die auch bei Fashion-Styles zum Einsatz kommt. Beziehungsweise über Laufschuhmodelle, die den Vergleich mit Mode-Sneakern nicht scheuen müssen, die Grenzen zwischen Fitness und Fashion noch weiter verwischt.
Der Nike Air VaporMax Flyknit Moc ist offiziell ein Running-Schuh, er hat aber auch bei Fashionistas einen Lauf.
Nike
Der Nike Air VaporMax Flyknit Moc ist offiziell ein Running-Schuh, er hat aber auch bei Fashionistas einen Lauf.
Die schlanken Strick-Modelle sind so nicht allein Thema für Running-Läden, sondern vor allem in progressiven Designer-Stores wie zum Beispiel Voo in Berlin Teil des Sortiments.

Mehr zum Thema Strick-Sneaker lesen Sie in der TextilWirtschaft Ausgabe 48 ab dem 29. November, 18 Uhr, auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und ab dem 30. November in der gedruckten Ausgabe.
Mehr Sneaker-News
Adidas Originals mit Köln-Sneaker

Kölsche Kicks

Adidas Originals
Kooperation Zalando X Adidas

Zalando-Kunden gestalten individuelle Adidas-Sneaker

Personalisierte Adidas-Sneaker - jetzt auch bei Zalando.
Sneaker Premiere

Das sind die ersten Adidas-Schuhe aus der Speedfactory

Adidas
Turnschuh zum Oktoberfest

Adidas Originals lanciert Wiesn-Sneaker

adid