Immer wieder gesucht – der neue Blazer, der den Verkauf inspiriert. Jetzt ist er gefunden worden. Mehr noch. Der Blazer ist die wichtigste Innovation in diesem Modejahr. Alles andere kennen wir schon, haben wir schon gesehen und durchkombiniert. Ob Blumenmuster, Street-Looks oder Athleisure-Trends. Der kastige, leicht oversized geschnittene Blazer aber bringt Innovation in die Outfits.

Fragt man im Verkauf nach, so sind die ersten Ergebnisse für Ein- und Zweireiher ermutigend. Ein Thema mit Potenzial. Derzeit vermehrt noch im Contemporary-Segment, wo modisch informierte Frauen das Herrensakko zu Kleidern und längeren Röcken kombinieren. Am liebsten übrigens in richtig spießig-klassischen Glenchecks und Karos

Entsprechend wird dem Blazer mit betonter Schulter nicht unbedingt eine große Zukunft im sogenannten Classic-Genre vorhergesagt. Aber der konsumige Modern Woman-Bereich fühlt sich bereits angesprochen. Die ersten Tests sind gelaufen und im Herbst soll der Blazer dann richtig durchstarten.

Spannend wird dabei das Styling sein. Zusammen mit Hoodie und Raw Jeans wirkt der Menswear-Blazer richtig cool. Im abgewandelten Boho-Look kommt er zusammen mit dem Kleid groß heraus. Wenn der komplette Hosenanzug in Farbe oder wagemutigem Dessin daher kommt, wird er sicherlich nicht in die Basic-Business-Welt für Bankangestellte einsortiert. Schließlich ist der Blazer derzeit ein ganz heißes Fashion-Teil mit unzähligen Variationen.

Mehr zum aktuellen Blazer-Business lesen Sie ab Mittwoch, 28. März, 18 Uhr in der TextilWirtschaft auf dem Smartphone oder Tablet für Android sowie iOS und ab Donnerstag, 29. März, in der gedruckten Ausgabe.

Mehr DOB-Themen:
Schuh-Styling Frühjahr 2018

Der Schuh dazu

Aigner
Womenswear-Saisonstart Frühjahr 2018

Womenswear-Saisonstart: Folk und Farbe auf der Highstreet

Womenswear: Saisonstart Vertikale. Zara
Womenswear Trends Frühjahr 2018

Das kommt jetzt in die Läden: Farbe trifft Farbe

Essentiel