Bilanzwährung

In unserem Themenverzeichnis finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Bilanzwährung. Die Artikel sind nach Relevanz sortiert und bieten Ihnen somit einen kompletten Überblick über alle Nachrichten und Galerien. Sollten Sie nach einem bestimmten Thema in Verbindung mit "Bilanzwährung" suchen oder sollte sich Ihre Suche auf einen bestimmten Zeitraum oder Artikeltyp beziehen, dann benutzen Sie bitte unsere interne Suche: Bilanzwährung

Artikel zum Thema

Unternehmen

H&M Deutschland: 6% Plus im ersten Quartal

<a href="http://www.hm.com/de/__startpagenoflash.nhtml" target="_blank">H&M</a> blickt in seinem wichtigsten Markt Deutschland auf ein erfolgreiches erstes Quartal des laufenden Geschäftsjahres (30.11.) zurück. In der Bilanzwährung schwedische Kronen gerechnet, stieg der Umsatz in Deutschland um 22% auf 6,84 Mrd. SEK (625 Mill. Euro), in Euro gerechnet betrug das Wachstum 6%. #ZZ#Die Verkaufsfläche von H&M in Deutschland ist in den Monaten Dezember bis Februar kaum gewachsen. Drei Läden in Herne, Albstadt und Frankfurt (Hessen-Center) wurden neu eröffnet, zwei Läden im Frankfurter Hessen-Center geschlossen. Im laufenden Quartal wurden bislang zwei Geschäfte in Garmisch-Partenkirchen und Gummersbach eröffnet. Im April folgt eine weitere Filiale im neuen Einkaufszentrum Reschop-Carré in Hattingen sowie ein Store des höherwertigen Konzepts Cos in der Berliner Friedrichstraße. Insgesamt betreiben die Schweden hierzulande 342 Geschäfte, darunter sieben Cos-Läden. Im laufenden Jahr sollen auch die ersten deutschen Läden der neuen Filialkonzepte Monki (junge DOB) bzw. Weekday (Urbanwear) eröffnen. Standorte und Termine wurden nicht bekanntgegeben.#ZZ#Flächenbereinigt und konzernweit gingen die Erlöse im ersten Quartal um 5% zurück. Durch Währungseffekte stiegen sie um 18% auf 23,3 Mrd. SEK. Ebenfalls mit Währungseffekten, vor allem dem Erstarken der Sourcing-Währung US-Dollar, wird der Einbruch des Nettogewinns um 12% auf 2,58 Mrd. SEK erklärt. #ZZ#Im laufenden Jahr sollen 225 neue Geschäfte eröffnen, darunter 15 Monki- bzw. Weekday-Stores und acht Cos-Läden. Als neue Märkte werden im Frühjahr 2010 Südkorea und Jordanien erschlossen. »

Bildergalerien

Verwandte Themen